Stand: 18.09.2020 16:41 Uhr  - NDR 1 Radio MV

MV: Zwölf neue Corona-Infektionen, 1.105 insgesamt

Bei einer Frau wird ein Abstrich mit einem langen Wattestäbchen in der Nase gemacht. © pathermedia Foto: ryanking999
Die erste Corona-Infektion in Mecklenburg-Vorpommern wurde Anfang März registriert. (Symbolbild)

Seit Donnerstag haben sich in Mecklenburg-Vorpommern zwölf weitere Menschen mit dem Coronavirus infiziert. Das hat das Landesamt für Gesundheit und Soziales (LaGuS) mitgeteilt. In Mecklenburg-Vorpommern sind bislang (Stand Freitag: 16:15 Uhr) 1.105 Infektionen festgestellt worden. Die ersten Fälle waren hierzulande Anfang März aufgetreten.

Bundesweit niedrigste Fallzahlen in MV

Laut einer Schätzung des Robert Koch-Instituts (RKI) sind in Mecklenburg-Vorpommern 1.012 (+2) der positiv getesteten Menschen von einer Covid-19-Erkrankung genesen. Insgesamt gab es bislang 20 Todesfälle im Nordosten. Im Vergleich zu anderen Bundesländern hat der Nordosten weiter mit Abstand die niedrigsten Fallzahlen. Landesweit müssen oder mussten den Angaben zufolge 138 (+3) Menschen in Kliniken behandelt werden, 22 (+0) von ihnen auf Intensivstationen.

Neue Fälle regional verteilt

Die meisten Infizierten gab beziehungsweise gibt es im Landkreis Vorpommern-Greifswald mit 175 (-1) Fällen. Danach folgt die Hansestadt Rostock mit 170 (+3) Fällen. Die Landkreise Ludwigslust-Parchim (+1) und Mecklenburgische Seenplatte (+3) melden jeweils 154 Infektionen. In der Landeshauptstadt Schwerin sind es 128 (+0) und im Kreis Vorpommern-Rügen 122 (+4) Infektionen. Im Kreis Nordwestmecklenburg gab es seit März 108 (+0) Infektionen. Die wenigsten Fälle, nämlich 94 (+0), wurden bislang im Landkreis Rostock registriert.

 

Wen erfasst die Statistik?

In der täglichen Corona-Statistik des LAGuS sind nur Menschen erfasst, die in Mecklenburg-Vorpommern ihren Erstwohnsitz haben. Das LAGuS gibt darüber hinaus regelmäßig Berichte über Infektionen bei Gästen heraus. Das sind all jene Menschen, bei denen eine Infektion in Mecklenburg-Vorpommern festgestellt wurde, die aber keinen Erstwohnsitz im Land haben.

Weitere Informationen
Verschiedene Bilder mit "Corona-Motiven" liegen auf einem Holztisch. © picture alliance/dpa, Colourbox Foto: Brynn Anderson, Julian Stratenschulte, Evgeny Karandaev, Kzenon

Corona-Chronologie: Die Ereignisse im Norden

Ende 2019 bricht in China eine bis dato unbekannte Lungenkrankheit aus und verbreitet sich weltweit. Am 27. Februar gibt es den ersten Fall im Norden. Die wichtigsten Ereignisse im Überblick. mehr

Corona: Weitere Informationen
Mädchen beim Corona-Test © Universitätsmedizin Rostock Foto: Universitätsmedizin Rostock

Rostock-Lichtenhagen: Sechs neue Corona-Fälle

In Rostock haben sich im Zusammenhang mit den Coronavirus-Infektionen an der Hundertwasser-Schule sechs weitere Menschen infiziert. Darunter ist ein Kind, das in der Stadt eine Kita besucht. mehr

Hundertwasser-Gesamtschule in Rostock-Lichtenhagen © NDR Foto: NDR

Hundertwasser-Schule: Corona-Tests werden fortgesetzt

Nachdem an der Gesamtschule in Rostock bislang zwölf Corona-Infektionen bestätigt sind, gehen die Tests heute weiter. Fast 900 Schüler und Beschäftigte sind in Quarantäne. mehr

Arztbesuch © NDR Foto: NDR

Corona-Tests: Lücke bei Kostenübernahme

Eine Bundesverordnung regelt, wer Anspruch auf einen Test auf SARS-CoV-2 hat und wer nicht. Bestimmte Patienten müssen ihn als Privatleistung bezahlen. Doch das könnte sich ändern. mehr

Die Hundertwasser-Gesamtschule in Rostock-Lichtenhagen © NDR Foto: NDR

Jetzt zwölf Corona-Fälle: Rostocker Schule unter Quarantäne

An der Hundertwasser-Schule in Rostock hat sich die Zahl der Corona-Infizierten auf zwölf erhöht. Neben den drei Lehrern sind neun Schüler positiv getestet worden. Weitere Personen werden untersucht. mehr

Laage: Sina Käferlein prüft eine gerade produzierte Schutzmasken im Medizintechnikunternehmen BM Bioscience Technology. © dpa-Bildfunk Foto: Jens Büttner

Maskenproduktion für MV startet in Laage

In Laage wurde die Produktion von medizinischen Schutzmasken aufgenommen. Zunächst werden bis zu 800.000 Schutzmasken pro Monat für Klinken, Schulen und Ämter in Mecklenburg-Vorpommern produziert. mehr

Stühle stehen oben auf Tischen in einem Klassenzimmer. © dpa Bildfunk Foto: Julian Stratenschule

Weitere Corona-Fälle: Gesamtschule in Rostock geschlossen

Die Hundertwasser-Gesamtschule in Rostock ist nach zwei weiteren Corona-Fällen vorerst geschlossen worden. Das Gesundheitsamt will heute die betroffenen Familien anrufen. mehr

Service
Smartphone Telefon-Tastatur. © iStockphoto Foto: Krystian Nawrockii

Bürgertelefone zum Coronavirus

Ministerien, Behörden und Verbände in Mecklenburg-Vorpommern haben Bürgertelefone und Hotlines für Fragen zum Coronavirus geschaltet. Hier finden Sie eine Übersicht. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | Die Nachrichten | 18.09.2020 | 17:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

Ein Borkenkäfer kriecht über eine befallene Fichte. © picture alliance/Matthias Hiekel/ZB/dpa Foto: Matthias Hiekel

Mit der Drohne gegen Schädlinge und Waldbrände

Junge Unternehmer aus Stralsund haben eine Drohne für den Wald entwickelt. Sie soll unter anderem dabei helfen, Schädlinge aufzuspüren und Waldbrände zu lokalisieren. mehr

Stettiner Altstadt, links das Schloss des Pommerschen Fürstentums, im Hintergrund die Oder und der Hafen. © Fortepan / Bogdan Celichowski Foto: Fortepan / Bogdan Celichowski

Schweriner Grenzvertrag: Wie Stettin zu Szczecin wurde

Vor 75 Jahren ist der Schweriner Grenzvertrag unterzeichnet worden. Die deutsche Stadt Stettin - im Jahr 1945 ein Trümmerfeld - wurde zum polnischen Szczecin. mehr

Alpincenter Wittenburg © Alpincenter Wittenburg

Wittenburg Village: Investoren halten am Projekt fest

Trotz der Corona-Pandemie gehen die Planungen für das Großprojekt Wittenburg Village an der A24 weiter. In der ersten Jahreshälfte 2021 soll der Bauantrag gestellt werden. mehr

Nicole Bowe enthüllt die von ihr gestalteten Stelen am Gedenkpfad zum Gebietsaustausch. © NDR Foto: Thomas Nädler

Gedenkpfad erinnert an historischen Gebietstausch

Zwischen Ratzeburg und Gadebusch ist ein Gedenkpfad entstanden. Er erinnert an einen Gebietstausch kurz nach dem Zweiten Weltkrieg und dessen weitreichende Folgen. mehr