Stand: 05.12.2019 16:34 Uhr  - NDR 1 Radio MV

Lübtheen: Löscharbeiten kosteten 1,8 Millionen Euro

Bild vergrößern
Der Bund will die Kosten für den Einsatz nicht in Rechnung stellen, hieß es bisher. (Archivbild)

Der Einsatz der Feuerwehren beim Löschen des Großbrandes auf dem ehemaligen Truppenübungsplatz bei Lübtheen im vergangenen Sommer hat nach bisherigem Stand rund 1,8 Millionen Euro gekostet. Diese vorläufige Bilanz zog die Kreisverwaltung Ludwigslust-Parchim, nachdem ein Großteil der Rechnungen inzwischen vorliegt. Allein 800.000 Euro machen die Verdienstausfälle der Feuerwehrleute aus. Dazu kommen Leistungen für Reparaturen an Ausrüstungsgegenständen der Feuerwehr, Kfz-Technik sowie Hilfsleistungen wie die Versorgung der Einsatzkräfte während der acht Tage des Brandes. Der Kreis hofft, dass er nur ein Viertel der Gesamtkosten bezahlen muss.

Innenministerium verhandelt mit dem Bund

Das Schweriner Innenministerium hatte bereits angekündigt, den Großteil der Kosten zu übernehmen. Strittig ist noch, ob der Kreis die Kosten der Bundeswehr beim Löscheinsatz zahlen muss. Erst vor wenigen Tagen kündigte die Bundeswehr eine Forderung von rund zwei Millionen Euro an. Inzwischen verhandelt das Innenministerium mit dem Bundesfinanzministerium. Während des Brandes hieß es noch, für den Einsatz der Bundeswehr würden keine Kosten in Rechnung gestellt.

Spezialgerät war bei Löscheinsatz notwendig

Bei dem Waldbrandgebiet handelt es sich um eine mit Alt-Munition verseuchte Bundesliegenschaft. Deshalb waren die Löscharbeiten auf dem insgesamt 6.200 Hektar großen Gelände schwierig. Die Brandbekämpfung aus der Luft und am Boden mit gepanzerten Fahrzeugen hatte die Kosten nach oben getrieben.

Weitere Informationen

Waldbrand bei Lübtheen: Soll Kreis doch zahlen?

30.11.2019 10:00 Uhr

Der Landkreis Ludwigslust-Parchim soll möglicherweise doch an den Kosten für den Bundeswehr-Einsatz beim Waldbrand in Lübtheen beteiligt werden. Das habe das Bundesverteidigungsministerium mitgeteilt. mehr

Waldbrand bei Lübtheen: Bund übernimmt Kosten

11.07.2019 18:00 Uhr

Betroffene Gemeinden und der Landkreis müssen für den Einsatz von Spezialtechnik beim Waldbrand nahe Lübtheen nicht aufkommen. Der Bund stellt die Kosten nicht in Rechnung. mehr

die nordreportage

Panzer gegen Feuer in der Lübtheener Heide

15.07.2019 18:15 Uhr
die nordreportage

Ein Waldbrand extremen Ausmaßes wütet rund um Lübtheen. Fünf Tage und Nächte lang kämpfen Einsatzkräfte gegen das Feuer. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | 05.12.2019 | 15:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

05:12
Nordmagazin