Lkw-Unfall auf der A24 © NDR Foto: Michael-Günther Bölsche

Lkw durchbricht Leitplanke - A24 nach Sperrung wieder frei

Stand: 10.08.2021 18:25 Uhr

Nach einem Lkw-Unfall war die A24 zwischen Parchim und Sukow in Richtung Berlin bis in den frühen Abend gesperrt, in Richtung Hamburg war nur eine Spur frei. Die Aufräumarbeiten waren aufwendig, weil unter anderem Diesel ausgelaufen ist.

Ein Lastwagen hat am Dienstagmorgen auf der Autobahn 24 bei Parchim die Mittelleitplanke durchbrochen. Wie ein Polizeisprecher sagte, ereignete sich der Unfall auf der Fahrbahn in Richtung Berlin, die daraufhin komplett gesperrt wurde. Die Sperrung bis zur nächsten Abfahrt Suckow bestand bis kurz nach 18 Uhr. In Richtung Hamburg ist eine Spur inzwischen wieder befahrbar. Durch den Unfall wurde der Tank des Lkw aufgerissen, rund 700 Liter Diesel sind ausgelaufen und versickerten. Deshalb gestalten sich die Bergungsarbeiten aufwendig.

Keine Verletzten

Der Fahrer kam aus bisher ungeklärter Ursache nach links von der Fahrbahn ab und beschädigte rund 80 Meter Leitplanke. Bei dem Unfall wurde nach bisherigen Erkenntnissen niemand verletzt.

Weitere Informationen
Der Rettungsdienst hebt einen Mann auf eine Trage. viele Menschen stehen durcheinander. Einige machen Fotos und filmen mit ihrern Handys. © NDR.de Foto: Jürgen Jenauer

Hintergrund: Die Retter am Unfallort

Feuerwehr und Notärzte sind immer in Bereitschaft, falls irgendwo im Norden ein Unfall passiert. Wie gehen die Retter vor? Alle Infos in der Bildergalerie. Bildergalerie

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | 10.08.2021 | 09:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

Plate: Stark beschädigt steht nach einem Busunfall mit mehreren verletzten Grundschülern das Fahrzeug im Straßengraben. © dpa-Bildfunk Foto: Jens Büttner

Nach Schulbusunfall: Eltern fordern Sitzplatzgarantie

Zu voll, zu eng: Nach Ansicht von Elternvertretern gibt es bei Schulbussen in MV viel zu tun. Oft müssten Kinder stehen. mehr