Stand: 01.12.2019 12:37 Uhr  - NDR 1 Radio MV

Linke in MV will für bessere Bildung kämpfen

Bild vergrößern
Simone Oldenburg sieht bei der Bildung in MV dringenden Handlungsbedarf. (Archivbild)

Die Linke in Mecklenburg-Vorpommern hat auf ihrem Landesparteitag in Kühlungsborn (Landkreis Rostock) die Bildungspolitik im Nordosten scharf kritisiert. Diese sei in den vergangenen Jahren komplett gegen die Wand gefahren worden, sagte die Bildungsexpertin und Vorsitzende der Linksfraktion im Landtag, Simone Oldenburg.

Vier-Punkte-Plan für die Bildung

Mit einer Volksinitiative will die Partei Verbesserungen erreichen und Fürsprecher für ihr Anliegen finden. Dabei gehe es den Linken um vier Punkte: "Wir brauchen 1.000 zusätzliche und gut qualifizierte Lehrkräfte, kleinere Klassen, mehr Unterricht in Deutsch und Mathematik in der Grundschule und weniger Unterrichtsausfall", sagte Oldenburg. Der Unterrichtsausfall nehme seit Jahren stetig zu, Klassen würden oft zusammengelegt und immer häufiger bestehe der sogenannte Vertretungsunterricht nur noch aus einer Beaufsichtigung statt in der Wissensvermittlung, heißt es in dem Aufruf.

Referendariat von 18 auf 12 Monate verkürzen

Oldenburg verwies darauf, dass etwa jede sechste Lehrkraft ohne grundständige Lehramtsausbildung sei. Das sei keine ausreichende Qualifikation. Seiteneinsteiger sollten mindestens einen dreimonatigen Vorbereitungskurs und ein 18-monatiges Referendariat haben. "Damit wir die Lehramtsstudierenden nicht benachteiligen, möchten wir ihr Referendariat von 18 auf 12 Monate verkürzen", erläuterte Oldenburg einen Teil der Initiative.

Bartsch will Strategiedebatte

Der Co-Fraktionschef der Linken im Bundestag, Dietmar Bartsch, sprach nach den schlechten Wahlergebnissen der vergangenen Monate von strukturellen Problemen und Imageproblemen seiner Partei. Er forderte eine Strategiedebatte. Dabei solle auch die drohende weitere Spaltung der Gesellschaft zwischen Stadt und Land beachtet werden.

Weitere Informationen

Linke in MV bestätigt Brüdgam und Koplin als Führungsduo

Die Linke in Mecklenburg-Vorpommern hat ihre Vorsitzenden Wenke Brüdgam und Torsten Koplin wiedergewählt. Auf dem Parteitag in Kühlungsborn bekamen beide weniger Stimmen als bei der Wahl 2017. mehr

Land sucht verzweifelt neue Schulleiter

15.11.2019 05:30 Uhr

In immer mehr Schulen in Mecklenburg-Vorpommern fehlt eine reguläre Schulleitung. 60 Direktoren- oder Stellvertreterposten sind offen oder nur kommissarisch besetzt. mehr

Kokert als CDU-Landeschef wiedergewählt

29.11.2019 20:00 Uhr

Vincent Kokert ist in Binz auf Rügen als Landeschef der Nordost-CDU wiedergewählt worden. Kokert bekam 92,4 Prozent der Delegiertenstimmen - fast so viel wie bei seiner Wahl 2017. mehr

Wahlumfrage: SPD muss um Spitzenplatz fürchten

27.09.2019 06:00 Uhr

In Mecklenburg-Vorpommern muss die SPD um ihre Rolle als politische Nummer 1 fürchten. Das geht aus einer Forsa-Umfrage im Auftrag des NDR und der "Ostsee-Zeitung" hervor. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | 01.12.2019 | 13:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

02:02
Nordmagazin