Stand: 30.07.2020 17:51 Uhr  - NDR 1 Radio MV

Leinen los! Pommernkogge "Ucra" nimmt Dienst auf

Die Pommernkogge "Ucra" mit Ministerpräsidentin Schwesig an Bord. © Christopher Niemann Foto: Christopher Niemann
Leinen los! Die Pommernkogge "Ucra" ist in Ueckermünde in Dienst gestellt worden.

Die Pommernkogge "Ucra" ist am Donnerstagnachmittag feierlich im Stadthafen von Ueckermünde (Landkreis Vorpommern-Greifswald) in Dienst gestellt worden. Über 18 Jahre hatte es gedauert, bis der Traditionssegler für den Schiffsverkehr zugelassen wurde. Während der Feierstunde würdigten Torgelows Bürgermeisterin Kerstin Pukallus (parteilos) und Ministerpräsidentin Manuela Schwesig (SPD) die vielen Beteiligten, die in unzähligen Stunden ehrenamtlich an dem historischen Schiff mitgearbeitet haben.

Nachbau einer Hanse-Kogge geht auf Fahrt

Danach folgte eine Ausfahrt mit 50 Gästen und der zwölfköpfigen Besatzung auf dem Stettiner Haff. Das 26 Meter lange und gut acht Meter breite Holzschiff ist ein Nachbau einer mittelalterlichen Hanse-Kogge und soll von Ueckermünde aus mit Schulklassen, Jugendgruppen sowie Touristen und anderen Geschichtsinteressierten auf Fahrt gehen.

Bau startete schon 2001

Der Nachbau des rund 150 Tonnen schweren Schiffs war 2001 über Arbeitsmarktprojekte in Angriff genommen worden und dauerte fast zwei Jahrzehnte. Am Ende verhinderte die Corona-Pandemie eine frühere Inbetriebnahme. Insgesamt flossen nach Angaben der Stadt Torgelow, die Eigentümerin der Pommernkogge ist, mehr als eine Million Euro in den Schiffsnachbau.

Weitere Informationen
Die Pommernkogge "Ucra" bei einer ersten Testfahrt. © Christopher Niemann Foto: Christopher Niemann

Erste Testfahrt mit der Pommernkogge "Ucra"

Die Pommerkogge "Ucra" hat ihre erste Testfahrt bestanden. Die Mängel an Ruder und Motor sind inzwischen behoben. Die Passagiere übten bereits den Umgang mit Rettungsmitteln. mehr

Mittelalterliche Szene im Hafen einer Hansestadt (Farblithographie) © picture-alliance / akg-images

Mittelalter: Die Hanse beherrscht den Norden

Unter Führung von Kaufleuten aus Lübeck entwickelt sich im 13. Jahrhundert der Städtebund Hanse. Er verbindet Dutzende Orte und beschert den beteiligten Städten großen Reichtum. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | Die Nachrichten | 30.07.2020 | 17:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

Landgericht Rostock © dpa/ Picture-Alliance

Rostock: Lebenslange Haft wegen Mordes an Eltern

In Rostock ist ein 39-Jähriger zu lebenslanger Haft verurteilt worden. In der Nacht vor Silvester 2019 hatte er seine Eltern umgebracht. Als Motiv nannte er jahrelange Demütigungen. mehr

Polizisten © dpa-Bildfunk Foto: Silas Stein

Disziplinarstatistik: Gegen 139 Polizisten wird ermittelt

Verstöße gegen Datenschutz und die politische Treuepflicht, Fälle von Körperverletzung: Innenminister Caffier hat die Disziplinarstatistik für Polizeibeamte in Mecklenburg-Vorpommern vorgestellt. mehr

Der Hotelier Christian Mothes aus Kühlungsborn

"Wir hatten beide ein Fahrrad und 50 D-Mark"

Mit der Deutschen Einheit und dem Ende des FDGB-Feriendienstes verlieren Hunderte in Kühlungsborn ihre Arbeit. Christian Mothes bleibt der Branche treu und macht sich mit einem Hotel selbstständig. mehr

Eine Person mit blauen Handschuhen hält ein Abstrichstäbchen in der Hand. © photocase Foto: Luisrojas

MV: Elf neue Corona-Infektionen, 1.133 insgesamt

Bis Dienstagnachmittag haben sich in Mecklenburg-Vorpommern elf weitere Menschen mit dem Coronavirus infiziert. Damit wurden im Land seit Anfang März 1.133 Infektionen registriert. mehr