Stand: 28.05.2020 11:20 Uhr  - NDR 1 Radio MV

Landwirte positionieren sich zum Artensterben

Bild vergrößern
Der Bericht des Umweltministeriums hatte unter anderem Pestizide als Ursache fürs Artensterben benannt. (Themenbild)

Landwirte aus Mecklenburg-Vorpommern wehren sich verstärkt dagegen, dass vor allem sie für das Artensterben verantwortlich sein sollen. Das Bundesumweltministerium hatte in der vergangenen Woche dazu den "Bericht zur Lage der Natur" veröffentlicht. Bundesweit hat die Vereinigung "Land schafft Verbindung" zu Protesten aufgerufen.

Landwirte verweisen auf andere negative Einflüsse

Am Donnerstagvormittag übergaben Landwirte in Schwerin der Vorsitzenden des Agrarausschusses, Elisabeth Aßmann (SPD), ein Positionspapier. Darin fordern sie eine sachliche und differenzierte Betrachtung. So würden auch andere Einflüsse dazu beitragen, dass der Bestand von Schmetterlingen, Käfern und Vögeln abnimmt: beispielsweise der Klimawandel, Flächenversiegelung oder Luftverschmutzung. Dies sei auch wissenschaftlich erwiesen, argumentieren die Landwirte.

Bauern wollen gemeinsam Strategien entwickeln

Im "Bericht zur Lage der Natur" werden vor allem Dünger, Pestizide, die intensive Nutzung der Agrarflächen und Entwässerung genannt. Die Bauern kritisieren zudem die aus ihrer Sicht fehlende Dialogbereitschaft seitens der Politik. Vielmehr sollten gemeinsam Strategien für mehr Natur- und Artenschutz entwickelt werden, heißt es in dem Positionspapier.

Weitere Informationen
NDR Info

EU-Agrarmilliarden: Diese Regionen im Norden profitieren

27.05.2020 13:00 Uhr
NDR Info

Mehr als 1,8 Milliarden Euro Agrarsubventionen sind 2019 in den Norden geflossen - besonders viel davon in den Deichschutz. Neue Daten zeigen, welche Regionen am meisten profitieren. mehr

Bauernverband MV kritisiert neue Düngeregeln

21.02.2020 18:00 Uhr

Der Landesbauernverband von MV kritisiert die von Bund und EU verabredeten schärferen Dünge-Vorgaben für deutsche Bauern. Präsident Kurreck fordert Nachbesserungen. mehr

Landwirtschaft: "Europa muss Standards setzen"

25.01.2020 12:00 Uhr

Agrarexperten haben sich in Güstrow über die Landwirtschaft der Zukunft ausgetauscht. Ein Weiter-so dürfe es nicht geben, hieß es unisono. Unterschiedliche Meinungen gab es über das Wie. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | 28.05.2020 | 07:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

03:59
Nordmagazin