Stand: 20.06.2019 13:52 Uhr  - NDR 1 Radio MV

Landtag in MV ist für Impfpflicht gegen Masern

Bild vergrößern
Auf ein eigenes Landesgesetz will die rot-schwarze Koalition bisher verzichten. Die Masern-Impfquote in MV ist noch hoch. (Symbolbild)

Der Landtag in Mecklenburg-Vorpommern unterstützt Pläne des Bundes für eine Impfpflicht gegen Masern. Nach Vorstellungen von Gesundheitsminister Jens Spahn (CDU) soll sie ab dem Früjahr 2020 vor allem für Kinder in Kitas gelten.

Breite Zustimmung im Landtag

"Mit Masern ist nicht zu spaßen", sagte CDU-Fraktionschef Vincent Kokert. Wer Kinder in den Kitas schützen wolle, könne sich einer Impfung nicht verweigern. Der SPD-Abgeordnete Julian Barlen erklärte, anders als in anderen Bundesländern sei die Impfquote in Mecklenburg-Vorpommern hoch - auch dank der Impfkampagnen. In den vergangenen zehn Jahren habe es im Land nur 25 Krankheitsfälle gegeben. Eine eingeschränkte und rechtlich abgesicherte Impfpflicht könne da helfen. Der Linken-Abgeordnete Torsten Koplin forderte, neben Masern auch andere Krankheiten mit in den Katalog aufzunehmen. Auf ein eigenes Landesgesetz will die rot-schwarze Koalition bisher verzichten. Offenbar auch, weil die Masern-Impfquote im Land noch hoch ist.

AfD auf Seite der Impfgegner

Die AfD sprach sich gegen die Impfpflicht aus. Ihr Abgeordneter Gunter Jess bezweifelte die Wirkung und meinte, das steigere nur die Gewinne der Pharma-Konzerne. Eine Impfpflicht sei "obrigkeitsstaatlich". CDU-Fraktionschef Vincent Kokert konterte, das sei "pseudo-wissenschaftliches Gequatsche". Impfgegner würden einfach viel zu viele Lügen verbreiten, so Kokert. SPD und CDU, Linke und die Fraktion Freie Wähler/BMV hatten gefordert, dass die Landesregierung die Planungen auf Bundesebene unterstützt.

Weitere Informationen
Link

Landtag MV - Debatten im Parlament live

Alle Themen, alle Beiträge, alle Politiker in Wort und Bild - Live-Übertragung der Debatten im Landtag Mecklenburg-Vorpommern. extern

Masern: Warum die Impfung so wichtig ist

02.04.2019 20:15 Uhr

Eine Masern-Infektion kann zu schweren Komplikationen führen - bis hin zum Tod. Deshalb sollten sich nach Ansicht von Experten mehr Menschen gegen Masern impfen lassen. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | 20.06.2019 | 13:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern