Stand: 24.06.2020 07:46 Uhr

Landratswahl Kreis Rostock: Vier Bewerber

Vier Kandidaten möchten im September Landrat im Landkreis Rostock werden. Bei der Landkreisverwaltung sind bis zum Ende der Frist am Dienstagnachmittg vier Vorschläge eingegangen. Darunter ist auch der bisherige Amtsinhaber Sebastian Constien (SPD). Der 40-jährige Jurist und ehemalige Bürgermeister von Bützow war im Jahr 2013 zum ersten Mal zum Landrat gewählt worden - mit einer knappen Mehrheit in der Stichwahl gegen CDU-Kandidatin Katy Hoffmeister, die später Landesjustizministerin geworden ist. Die SPD hat ihn nun erneut vorgeschlagen.

Grüne wollen Christdemokraten unterstützen

Die CDU schickt Constiens jetzigen Stellvertreter, Stephan Meyer ins Rennen. Der 41-Jährige hat unter anderem schon für Landesministerien gearbeitet. Der grüne Kreisverband Rostock hatte in dieser Woche bereits angekündigt, den Christdemokraten Meyer unterstützen zu wollen. Die Linke schlägt für die Landratswahl den 45-jährigen Rechtsanwalt Michael Noetzel vor, der in der Landtagsverwaltung arbeitet und bisher keine politischen Ämter innehatte.

Ausschuss entscheidet Anfang Juli über Zulassung

Die Freien Wähler wollen Jürgen Dettmann auf dem Wahlzettel sehen. Der 53-jährige Agraringenieur ist Kommunalpolitiker in Teterow und war schon einmal Kreistagsmitglied. Über die Zulassung der einzelnen Wahlvorschläge entscheidet der Kreiswahlausschuss am 3. Juli. Zur Abstimmung aufgerufen sind rund 180.000 Wahlberechtigte.

Weitere Informationen
CDU und Grüne stellen in Bützow ihr Wahlbündnis für die Landratswahl vor. © NDR Foto: Frank Breuner

Landratswahl: Grüne kooperieren mit der CDU

Die Grünen unterstützen den CDU-Kandidaten für die Landratswahl im Landkreis Rostock. Das Wahlbündnis könnte auch Auswirkungen auf die Landespolitik haben. mehr

Wahlurne (Montage) © iStockphoto Foto: ericsphotography

Nur "Ja" auf Stimmzettel - Wahl muss wiederholt werden

Das Innenministerium hat die Wahl des zweiten Stellvertreters der Landrätin im Landkreis Nordwestmecklenburg moniert. Auf den Stimmzetteln konnte nur "Ja", aber nicht "Nein" angekreuzt werden. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | 23.06.2020 | 18:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

Fläschchen eines COVID-19-Impfstoffs stehen auf einem Glastisch. © picture alliance / Geisler-Fotopress | Dwi Anoraganingrum Foto:  Geisler-Fotopress

MV bleibt auf AstraZeneca-Impfstoff sitzen

Im Kreis Nordwestmecklenburg wurden am Montag nur 26 von 150 Terminen zur Impfung mit dem Mittel gebucht. mehr