Stand: 09.07.2020 14:18 Uhr  - NDR 1 Radio MV

Landkreise geben Führerscheine zurück

Der neue Bußgeldkatalog wurde wegen eines Formfehlers annulliert. (Symbolfoto)

Hunderte Autofahrer in Mecklenburg-Vorpommern erhalten in diesen Tagen ihre Fahrerlaubnis zurück. Nachdem der aktuelle Bußgeldkatalog auf Empfehlung von Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) von den Bundesländern Anfang des Monats außer Kraft gesetzt wurde, waren sie ihnen offenbar zu Unrecht entzogen worden.

Seenplatte: Neun Autofahrer bekommen Führerscheine zurück

Der Landkreis Mecklenburgische Seenplatte hat nach eigenen Angaben bereits alle neun Fahrverbote, die infolge des neuen Bußgeldkataloges eingezogen wurden, wieder aufgehoben. Alle anderen Kreise sowie Rostock und Schwerin sind durch das Verkehrsministerium des Landes dazu beauftragt worden.

10.000 Fahrer betroffen

Was aus den wegen Geschwindigkeitsüberschreitungen bereits gezahlten Bußgeldern wird, ist noch unklar. Wer dafür zum Beispiel 40 Euro zahlen musste, statt der im alten Bußgeldkatalog vorgesehenen 20 Euro, muss noch abwarten. Im Landkreis Rostock betrifft das mehr als 10.000 Fahrer, die sich im Mai nicht an das Tempolimit gehalten haben und erwischt wurden. Erst in der kommenden Woche wollen sich die Verkehrsminister aller Bundesländer mit Bundesverkehrsminister Scheuer dazu verständigen.


09.07.2020 13:51 Uhr

Hinweis der Redaktion: In einer vorherigen Version des Artikels hieß es, "Allein an der Seenplatte erhalten 250 Autofahrer ihre Führerscheine zurück." Allerdings wurden nur neun Führerscheine infolge des neuen Bußgeldkataloges eingezogen und zurückgegeben. Alle anderen Führerscheine werden einbehalten, da sie wegen der alten Bußgeldverordnung eingezogen wurden.

 

Weitere Informationen

ADAC fordert "Verhältnismäßigkeit" bei Bußgeldern

04.07.2020 09:00 Uhr

Weil der Bußgeldkatalog wegen eines Formfehlers überarbeitet werden muss, sollten auch die strengen Fahrverbots-Regeln gestrichen werden - das meint der ADAC. mehr

MV bremst Scheuers Bußgeld-Pläne aus

15.05.2020 17:10 Uhr

Die Pläne für mildere Strafen bei Tempoverstößen von Bundesverkehrsminister Scheuer sind in Mecklenburg-Vorpommern vorwiegend auf Skepsis gestoßen. Verkehrsminister Pegel sieht sie kritisch. mehr

Corona: Landesregierung veröffentlicht Bußgeldkatalog

03.04.2020 18:00 Uhr

Bei Verstößen gegen die Verbote zur Eindämmung des Coronavirus gilt in Mecklenburg-Vorpommern künftig ein Bußgeldkatalog. Wer wiederholt auffällig wird, zahlt bis zu 25.000 Euro. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | 09.07.2020 | 06:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

02:03
Nordmagazin
02:49
Nordmagazin