Wolfgang Remer © NDR Foto: Thomas Pritschet

Landessportbund MV trauert um Ehrenpräsidenten

Stand: 20.07.2021 15:04 Uhr

Der Landessportbund MV trauert um seinen Ehrenpräsidenten. Wolfgang Remer ist im Alter von 76 Jahren nach kurzer, schwerer Krankheit gestorben.

Erst am Dienstag wurde bekannt, dass Remer bereits am 10. Juli gestorben ist. Der Landessportbund würdigte ihn für sein außerordentliches Engagement. Sein Wirken sei "die Grundlage für die heute gut funktionierenden Sportstrukturen in MV", heißt es in einer Mitteilung.

Remer gelang es, den Sport in MV neu aufzustellen

Remer wurde 1990 erster LSB-Präsident. Als vielen Sportvereinen nach dem Ende der DDR Geld und Mitglieder wegbrachen, ist es Remer gelungen, den Sport im Mecklenburg-Vorpommern neu aufzustellen. 2016 trat er nach 26 Jahren im Amt nicht noch einmal an und übergab an seinen Nachfolger Andreas Bluhm. Remer blieb bis zuletzt Ehrenpräsident.

Langjähriges Mitglied des Landesrundfunkrates in MV

Seit 2012 war Remer außerdem Mitglied des Landesrundfunkrates in Mecklenburg-Vorpommern. Der Landesrundfunkrat überwacht die Einhaltung der Programmanforderungen für die Radio- und Fernseh-Landesprogramme und berät die Landesfunkhausdirektoren in allen Angelegenheiten von grundsätzlicher Bedeutung. 

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | 20.07.2021 | 15:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

Themenbild: Bei einem Kind wird ein Rachenabstrich gemacht. © colourbox Foto: -

Ferienlager in Nordwestmecklenburg wegen Corona abgebrochen

Ausgangspunkt der Infektionen war ein Betreuer, der zuvor in Spanien Urlaub gemacht hatte. mehr