Stand: 22.01.2020 04:39 Uhr  - NDR 1 Radio MV

Landes-Grüne planen vorzeitige Vorstandswahl

von Stefan Ludmann, NDR 1 Radio MV

Bild vergrößern
Auch der verbliebene Vorstand um Ulrike Berger und Claudia Schulz gibt seine Posten vorzeitig zur Neuwahl frei. (Archivbild)

Bündnis90/Die Grünen in Mecklenburg-Vorpommern wählen ihre komplette Führungsspitze vorzeitig neu. Nach Informationen von NDR 1 Radio MV soll der Vorstand schon im Sommer neu bestimmt werden. Gründe für die Neuwahl sind interne Unstimmigkeiten. Drei von neun Mitgliedern des Führungsgremiums waren im Dezember zurückgetreten - sie hatten fehlende Zusammenarbeit mit dem restlichen Vorstand um die beiden Vorsitzenden Ulrike Berger und Claudia Schulz als Grund genannt.

Zunächst nur Neubesetzung der freien Posten geplant

Nach ersten Planungen sollten nur die drei freigewordenen Vorstandsplätze bei einem ohnehin geplanten Parteitag im August in Güstrow neu bestimmt werden. Die sechs anderen wollten bis zum Ende ihrer Wahlperiode im November im Amt bleiben. Parteiintern war das umstritten: Eine scheibchenweise Wahl des Vorstands mache keinen Sinn, auch mit Blick auf die nötige Schlagkraft im bevorstehenden Landtagswahlkampf, hieß es. Nach einigem Zögern hat sich der Rumpf-Vorstand der Haltung angeschlossen.

Schulz: Inhalte sind wichtiger

"Es gibt das klare Signal dafür", sagte Schulz nach einer Telefonkonferenz des Vorstands auf NDR Anfrage. Man habe sich auch mit dem Bundesvorstand beraten. "Wir als Landesvorstand nehmen die Aufgabe ernst". Am Ende müsse es um Inhalte gehen, wie das Land vorangebracht werden könne. Wichtiger als die Interna seien beispielsweise aktuelle Vorschläge ihrer Partei zum Ausbau des Radwegenetzes.

Streit um Listenplätze erwartet

Der formale Beschluss zur vorgezogenen Vorstandswahl im August soll Anfang Februar fallen - mit Beteiligung der Mitglieder. Laut aktueller Umfrage der "Ostsee-Zeitung" können die Grünen mit einem sicheren Einzug in den Landtag rechnen. Im Vorfeld wird mit harten Auseinandersetzungen um aussichtsreiche Listenplätze für Landtagsmandate gerechnet - die aktuellen Querelen gelten als Zeichen dafür.

Weitere Informationen

Führungskrise bei den MV-Grünen

Drei von neun Vorstandsmitgliedern sind bereits im Dezember zurückgetreten. Der Vorwurf: Führungsschwäche der Vorsitzenden Ulrike Berger und Claudia Schulz. mehr

Grünen-Parteitag: Erste Beschlüsse zur Wahl 2021

Auf ihrem Landesparteitag in Güstrow haben die Grünen erste Weichen für die Landtagswahl 2021 gestellt. Für die Parteimitglieder soll es einfacher werden, sich für Wahlen aufzustellen. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | 22.01.2020 | 06:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern