Greifswald: Krankenschwestern und Pflegekräfte arbeiten im besonders geschützten Teil der Intensivstation des Universitätsklinikums Greifswald mit Corona-Patienten. © dpa-Bildfunk Foto: Jens Büttner

Lage auf Intensivstationen in MV teils "sehr angespannt"

Stand: 15.11.2021 18:32 Uhr

Die Zahl der Patienten auf den Intensivstationen in Mecklenburg-Vorpommern nimmt zu. Einige Kliniken haben nur noch wenige freie Betten.

In Greifswald sind von 77 Intensivbetten für Erwachsene 73 belegt. Die Situation sei sehr angespannt, sagte der Pressesprecher der Universitätsmedizin. Schwierig seien vor allem die Corona-Verdachtsfälle. Sie müssten besonders isoliert werden und dürften weder zu bestätigten Corona-Patienten noch zu Patienten mit anderen Erkrankungen Kontakt haben, hieß es.

Rostock: 79 von 89 Intensivbetten belegt

In Rostock sind von 89 Intensivbetten fast alle belegt - zehn sind noch frei. In den Helios-Kliniken Schwerin sind noch fünf Betten frei, ingesamt gibt es in dem Krankenhaus 52. Auch auf den Intensivstationen in den Krankenhäusern in Wismar, Plau am See und Demmin werde die Situation langsam schwierig, hieß es von den Klinikleitungen. Viele freie Betten gebe es nicht mehr. Und die Zahl könne sich minütlich ändern.

Neubrandenburg: Bonhoeffer-Klinikum verschiebt planbare Operationen

Das Dietrich-Bonhoeffer-Klinikum in Neubrandenburg schränkt wegen der steigenden Zahl von Corona-Patienten Leistungen vorübergehend ein, um genügend Personal für die Isolierbereiche zur Verfügung zu haben. "Verschiebbare Eingriffe und Aufnahmen werden ab sofort ausgesetzt", teilte ein Kliniksprecher mit. Dringliche Therapien würden aber durchgeführt und Notfälle behandelt. Derzeit werden demnach 15 Covid-Patienten im Klinikum behandelt, davon fünf auf der Intensivstation.


16.11.2021 09:23 Uhr

Hinweis der Redaktion: In einer früheren Fassung des Beitrags wurden für Greifswald 97 Intensivbetten genannt. In der Zahl sind allerdings 20 Kinder-Intensivbetten enthalten. Der Text wurde entsprechend angepasst.

 

Weitere Informationen
Eine Kundin übergibt ihren Impfpass und ein Covid-19 Impfzertifikat in einer Apotheke. © Picture Alliance Foto: Jörg Carstensen

Corona-News-Ticker: Impfzertifikate sollen kürzer gelten

Gesundheitsminister Spahn argumentiert damit, dass der Impfschutz nach einigen Monaten nachlasse. Mehr Corona-News im Live-Ticker. mehr

Weitere Informationen
Ein Mann wird geimpft © picture alliance/dpa | Timm Schamberger

Corona-Impfung und Booster: Für wen, ab wann und wo?

Impfungen gegen das Coronavirus und Booster-Impfungen sind in Praxen sowie bei Betriebsärzten und mobilen Angeboten möglich. Ein Überblick für den Norden. mehr

Ein Stapel gelber Impfpässe. © picture alliance / Geisler-Fotopress Foto: Christoph Hardt/Geisler-Fotopres

Fragen und Antworten: Booster-Impfung in MV

Wie und wo wird in Mecklenburg-Vorpommern "geboostert"? Hier finden Sie Fragen und Antworten zum Thema. mehr

Corona in MV
Stufenkarte nach risikogewichteten Kriterien für Mecklenburg-Vorpommern vom 27. November 2021. © NDR

Corona in MV: 795 Neuinfektionen, Warnampel landesweit "rot"

Die landesweite Hospitalisierungs-Inzidenz steigt auf 9,8. Zwei weitere Menschen sind im Zusammenhang mit dem Virus gestorben. mehr

Zwei Menschen stoßen mit ihren Glüchweinbechern an. © dpa / picture alliance Foto: Philipp von Ditfurth

Angespannte Corona-Lage: Viele Weihnachtsfeiern abgesagt

Vielen Betrieben ist das Risiko zu groß oder sie sehen keine Möglichkeit, mit den Corona-Regeln konforme Hygienekonzepte umzusetzen. mehr

Waren (Müritz): Ökumenischer Gottesdienst in der In der Kirche St. Georgen als Teil der Festveranstaltung "30 Jahre Friedliche Revolution". © dpa-Bildfunk Foto: Bernd Wüstneck

Gottesdienste in MV: Es gilt die 3G-Regel

Das gilt sowohl für das katholische Erzbistum Hamburg, zu dem Mecklenburg gehört, als auch für die Evangelische Nordkirche. mehr

Stefanie Drese © screenshot Nordmagazin Foto: screenshot Nordmagazin

Gesundheitsministerin Drese sieht Impffortschritt in MV

Im Vergleich zur Vorwoche hat sich die Zahl der Corona-Impfungen im Land verdoppelt. Und die Angebote sollen noch steigen. mehr

Service
Smartphone Telefon-Tastatur. © iStockphoto Foto: Krystian Nawrockii

Bürgertelefone zum Coronavirus

Ministerien, Behörden und Verbände in Mecklenburg-Vorpommern haben Bürgertelefone und Hotlines für Fragen zum Coronavirus geschaltet. Hier finden Sie eine Übersicht. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | Die Nachrichten | 15.11.2021 | 19:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

Stufenkarte nach risikogewichteten Kriterien für Mecklenburg-Vorpommern vom 27. November 2021. © NDR

Corona in MV: 795 Neuinfektionen, Warnampel landesweit "rot"

Die landesweite Hospitalisierungs-Inzidenz steigt auf 9,8. Zwei weitere Menschen sind im Zusammenhang mit dem Virus gestorben. mehr