Kreuzfahrtsaison Warnemünde: Neustart mit Ostseetouren

Stand: 01.07.2021 10:16 Uhr

Nach der Corona-Zwangspause ist das Kreuzfahrtangebot in Warnemünde stark geschrumpft: Nicht einmal ein Zehntel der früheren Anläufe steht zum Neustart auf dem Programm.

Nach Wismar in der vergangenen Woche ist auch Rostock-Warnemünde in die Kreuzfahrtsaison gestartet. Bis Ende September sind dort bislang lediglich 17 Anläufe mit Passagieren geplant. Vor der Corona-Pandemie waren es fast 200.

Weitere Informationen
Wismar: Mit der "Hanseatic Inspiration" der Reederei Hapag Lloyd steuert nach monatelanger Corona-Zwangspause das erste Kreuzfahrtschiff sowohl den Hafen von Wismar wie auch Mecklenburg-Vorpommern an. Das Schiff passiert dabei die Seebrücke in Bad Wendorf, einem Ortsteil von Wismar. (Aufnahme mit langer Belichtungszeit) © dpa-Bildfunk Foto: Jens Büttner

Erstes Kreuzfahrtschiff der Saison in Wismar

Es ist landesweit der erste Anlauf des Jahres. Anfang Juli kommt das erste Kreuzfahrtschiff der Saison nach Warnemünde. mehr

AIDA bietet kurze Ostseetouren an

Immer mal wieder haben in den vergangenen Monaten Kreuzfahrtschiffe der Reedereien AIDA oder TUI Cruises an der Warnow festgemacht - allerdings nur um die Zeit bis zum Neustart zu überbrücken. Das erste Schiff, das auch Passagiere befördert, ist die "AIDAsol", die am am Donnerstagmorgen in Warnemünde festgemacht hat. Zunächst stehen drei- und viertägige, später einwöchige Ostseetouren mit Anläufen in schwedischen Häfen auf dem Programm.

Passagierzahl Corona-bedingt halbiert

An Bord dürfen etwas mehr als 1.000 Passagiere, normalerweise reicht die Kapazität für doppelt so viele. Zum Einchecken müssen die Gäste mit einem negativen Corona-Test anreisen. Vor Ort werden sie nochmals getestet. Die "AIDAsol" ist 15 Mal in Warnemünde zu Gast, hinzu kommen zwei Schiffe einer anderen Reederei. Im Jahr 2019 und damit vor Corona war Rostock mit 196 Anläufen Deutschlands Kreuzfahrthafen Nummer 1.

Corona in MV
Stufenkarte nach risikogewichteten Kriterien für Mecklenburg-Vorpommern vom 31. Juli 2021.

Corona in MV: 18 Neuinfektionen, kein weiterer Todesfall

Der Landesinzidenzwert sinkt leicht auf 8,1. Die Inzidenz ist in Nordwestmecklenburg mit 14,0 am höchsten. mehr

Ein Mädchen mit bunter OP-Schutzmaske bekommt eine Spritze in den Oberarm ©  Picture Alliance / Laci Perenyi | Laci Perenyi Foto: Laci Perenyi | Laci Perenyi

Politiker und Ärzte diskutieren: Wie sinnvoll sind Impfungen für Kinder?

Kinder sind weniger gefährdet, schwer an Covid-19 zu erkranken. Dennoch stecken sich aktuell vor allem junge Menschen an. mehr

Im Hotel Sonne am Rostocker Markt haben rund 50 junge Menschen ihre Jugendweihe gefeiert. Die Feiern finden bis Ende September jeden Sonnabend statt.  Foto: Jürn-Jakob Gericke

Mit Verspätung ins Erwachsenenleben: Jugendweihen werden nachgeholt

Wegen der Corona-Pandemie konnten die Jugendweihen nicht wie sonst im Frühjahr gefeiert werden. Nun werden sie nachgeholt. mehr

Ein Junge mit Mund-Nasen-Schutz hält eine Schultüte. © dpa - Bildfunk Foto: Peter Steffen

Schultüte und kluge Worte: Einschulung in Mecklenburg-Vorpommern

14.300 Mädchen und Jungen sind seit Sonnabend Schulkinder. Am Montag dann beginnt für sie der Unterricht an den Grundschulen im Land. mehr

Service
Smartphone Telefon-Tastatur. © iStockphoto Foto: Krystian Nawrockii

Bürgertelefone zum Coronavirus

Ministerien, Behörden und Verbände in Mecklenburg-Vorpommern haben Bürgertelefone und Hotlines für Fragen zum Coronavirus geschaltet. Hier finden Sie eine Übersicht. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | Die Nachrichten | 01.07.2021 | 06:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

Hansa Rostocks Fußballer Damian Roßbach (l.) und Hanno Behrens feuern sich über ein Tor. © picture alliance / dpa Foto: Daniel Reinhardt

3:0! Hansa Rostock überrascht Hannover 96

Mit einer spielerisch reifen Leistung holte sich der Aufsteiger den ersten Saisonsieg - die Niedersachsen enttäuschten auf ganzer Linie. mehr