Themenbild -Impfung mit dem Moderna mRnA Impfstoff im Impfzentrum in Freising, Impfdose mit Impfstoff zur Injektion mit einer Kanuele. © NDR Foto: Andrea Schmidt

Kreis Vorpommern-Greifswald verimpft vorerst nur noch Moderna

Stand: 02.12.2021 17:45 Uhr

Es gibt weniger Biontech-Impfstoff. Deshalb beginnt der Kreis Vorpommern-Greifswald, auf den Wirkstoff von Moderna umzustellen.

Der Impfstoff Biontech werde im Kreis Vorpommern-Greifswald nur noch an unter 30-Jährige, Schwangere, Stillende und Menschen, die als Erstimpfung Biontech bekommen haben, verimpft. Da es weniger Dosen vom Impfstoff Biontech gibt, habe der Kreis laut eines Sprechers damit begonnen, auf den Wirkstoff Moderna umzustellen.

Biontech und Moderna als einzige Impfstoffe

Andere Vakzine, wie AstraZeneca und Johnson & Johnson, werden nicht mehr zur Verfügung stehen. Das gelte für die Impfstützpunkte in Greifswald, Pasewalk, der Stadt Usedom, Löcknitz, Loitz, Anklam und Torgelow. Vergangene Woche hatten bereits die Kreise Rostock, Nordwestmecklenburg und Ludwigslust-Parchim Ähnliches angekündigt.

 

Weitere Informationen
Eine Frau mit Mundschutz steht an einem Fenster und blickt ins Licht. © imago images Foto: Action Pictures/imago

Coronavirus-Blog: Infektiologe Rupp macht Hoffnung auf Lockerungen

Der Klinikdirektor des UKSH sagte dem NDR, man müsse sich darauf vorbereiten, die Maßnahmen anzupassen. Mehr Corona-News im Blog. mehr

Viren schweben vor einer Menschenmenge (Fotomontage) © panthermedia,photocase Foto: rclassen

2G, 2G-Plus und Co.: Die neuen Corona-Regeln in MV

Alles, was Sie über die Corona-Ampel, Testpflicht und 2G in Mecklenburg-Vorpommern wissen müssen. mehr

Corona in MV
Stufenkarte nach risikogewichteten Kriterien für Mecklenburg-Vorpommern vom 18. Januar 2022. © NDR

Corona in MV: 2.778 Neuinfektionen - Rekordanstieg

Die Sieben-Tage-Inzidenz der Neuinfektionen liegt in Mecklenburg-Vorpommern bei 534,1. Experten hatten wegen der Omikron-Variante mit einem massiven Anstieg gerechnet. mehr

"Abstand halten" steht auf einem Schild in einer Straße in Kopenhagen. © picture alliance/dpa Foto: Nick Potts

Omikron: So gehen die Nachbarländer damit um

Dänemark lockert trotz hoher Inzidenzwerte einige Corona-Regeln, in Polen ist der Corona-Expertenrat zurückgetreten und Österreich plant eine Impfpflicht. mehr

Auf einer Straßenkreuzung in Rostock steht ein Polizeiwagen mit Blaulicht. Im Hintergrund ziehen Demonstranten vorbei, im Vordergrund sind mehrere Polizisten zu sehen. © TeleNewsNetwork Foto: TeleNewsNetwork

Proteste gegen Corona-Politik - Festnahmen in Rostock

Demonstrationen zur Corona-Politik gab es in mehr als 25 Städten. In Rostock und Grimmen blieb es nicht friedlich. mehr

Service
Smartphone Telefon-Tastatur. © iStockphoto Foto: Krystian Nawrockii

Bürgertelefone zum Coronavirus

Ministerien, Behörden und Verbände in Mecklenburg-Vorpommern haben Bürgertelefone und Hotlines für Fragen zum Coronavirus geschaltet. Hier finden Sie eine Übersicht. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | Die Nachrichten | 02.12.2021 | 17:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

Stufenkarte nach risikogewichteten Kriterien für Mecklenburg-Vorpommern vom 18. Januar 2022. © NDR

Corona in MV: 2.778 Neuinfektionen - Rekordanstieg

Die Sieben-Tage-Inzidenz der Neuinfektionen liegt in Mecklenburg-Vorpommern bei 534,1. Experten hatten wegen der Omikron-Variante mit einem massiven Anstieg gerechnet. mehr