Ex-Ministerpräsident und Vorstandschef der Klimaschutzstiftung Erwin Sellering, © Stefan Ludmann Foto: Stefan Ludmann

Klimastiftung: Sellering wehrt sich mit Gutachten gegen Auflösung

Stand: 22.04.2022 13:15 Uhr

Entgegen dem Willen von Landtag und Landesregierung will der Vorstandsvorsitzende der umstrittenen Klimastiftung Mecklenburg-Vorpommern, Erwin Sellering, die Stiftung weiterführen.

Der ehemalige Ministerpräsident Erwin Sellering (SPD) hat die Auflösung der von ihm geführten Klimaschutzstiftung Mecklenburg-Vorpommern erneut abgelehnt. Die Stiftung könne rechtlich nicht einfach abgewickelt werden, zu diesem Ergebnis komme die Bochumer Rechtsprofessorin Katharina Uffmann. Der Stiftungszweck Klimaschutz sei Gemeinwohl und könne weiter umgesetzt werden. Trotz der Finanzierung aus russischen Quellen klebe an der Stiftung kein Blutgeld, so Uffmann, die Stiftung werde nicht von der Nord Stream 2 beherrscht. Die Satzung verbiete, dass der Vorstand oder das Land die Stiftung auflösen, wenn Ministerpräsidentin Manuela Schwesig (SPD) das versuche, handele sie rechtswidrig.

Verdeckte Aktionen beim Pipeline-Bau

Wie teuer das Rechtsgutachten ist, wollte Sellering nicht sagen. Im Gegensatz zu Sellering will seine Nachfolgerin Schwesig die Stiftung wegen ihrer Finanzierung aus russischen Quellen auslösen. Das Land hat ein eigenes Rechtsgutachten in Auftrag gegeben, das demnächst erwartet wird. Die Anfang 2021 gegründete Landes-Stiftung steht massiv in der Kritik, weil sie dem russischen Staatskonzern Gazprom half, den Bau der ebenfalls umstrittenen Gas-Pipeline Nord Stream 2 durch die Ostsee mit verdeckten Aktionen zu vollenden.

Weitere Informationen
Erwin Sellering © Bernd Wüstneck/dpa-Zentralbild/dpa Foto: Bernd Wüstneck/dpa-Zentralbild/dpa

Sellering zur Nord Stream-Stiftung: "Habe mich getäuscht"

Nach der Invasion Russlands in der Ukraine hat der Landtag in MV entschieden, die vom russischen Pipeline-Betreiber mitfinanzierte Stiftung aufzulösen. mehr

Ein weißer Briefkasten in Nahaufnahme. Darauf sind zwei Etiketten: "Stiftung Klima- und Umweltschutz MV" und "Deutsch-Russische Partnerschaft e.V.". © Stefan Ludmann Foto: Stefan Ludmann

CDU fordert Selbstauflösung des Russland-Vereins

Der Streit um die Landeshilfen für den Verein deutsch-russische Partnerschaft geht weiter. Es geht um die Zukunft des Vereins. mehr

Ministerpraesidentin Manuela Schwesig (SPD) von Mecklenburg-Vorpommern im Portrait

Nord Stream 2 und Klimastiftung: SPD schießt gegen Opposition

Angesichts der Kritik an der Russlandpolitik von Ministerpräsidentin Schwesig spricht die SPD von einer Kampagne und wirft der Opposition Unehrlichkeit vor. mehr

Dieses Thema im Programm:

Die Nachrichten | 22.04.2022 | 12:00 Uhr

Schlagwörter zu diesem Artikel

SPD

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

In Gartz (Landkreis Uckermark) errichteten Feuerwehrleute eine Ölsperre, damit die toten Fische nichb weiter flussabwärts treiben können. © NDR Foto: Thomas Eichler

Fischsterben: "Super-GAU für die Oder"

Die Umweltkatastrophe in der Oder hat Mecklenburg-Vorpommern bislang nicht erreicht. Alle aktuellen Entwicklungen zum Fischsterben werden im Live-Blog zusammengefasst. mehr

30 Jahre NDR in Mecklenburg-Vorpommern

Stefan Kuna mit Maskottchen Antje  Foto: Jan-Philipp Baumgart

Jetzt anmelden zum NDR MV Geburtstagsfest am 25. September

Wir laden Sie ein: Feiern Sie den Sonntag mit uns rund ums Landesfunkhaus in Schwerin mit Livebands, Spielen und Action. mehr

Die kostenlose NDR MV App

Blick auf ein schwarzes Smartphone, dass die neue NDR Mecklenburg-Vorpommern App zeigt © NDR

Mecklenburg-Vorpommern immer dabei - NDR MV App

Nachrichten, Musik, Videos - NDR 1 Radio MV und Nordmagazin als App. Mit Livestreams, Corona-Infos für Ihre Region und direktem Kontakt ins Studio. mehr

Ein Smartphone zeigt einen Chat in der NDR MV App, in dem die App eine Liste mit Blitzern und Lasern in Mecklenburg-Vorpommern anzeigt. © ndr Foto: Christian Kohlhof

Aktuelle Blitzer in Mecklenburg-Vorpommern direkt aufs Handy

Über die NDR MV App können Sie sich jetzt eine Liste mit allen aktuellen Blitzern und Lasern aus MV schicken lassen. mehr