Stand: 21.03.2019 10:00 Uhr

Klassikertage Wismar: Insolvenzverfahren hat begonnen

Nach dem Aus für die Klassikertage Wismar im vergangenen Dezember hat nun das Insolvenzverfahren begonnen. Den Verein "Festspiele Wismar" drücken Schulden von etwa 50.000 Euro.

Neustart nicht ausgeschlossen

Trotz der Pleite können sich die Organisatoren einen Neustart vorstellen. Allerdings unter geänderten Vorzeichen, sagte der ehemalige Künstlerische Leiter und Schauspieler, Sascha Gluth. So müsse es zum Beispiel mehr Werbung direkt vor Ort und mehr finanzielle Unterstützung von Sponsoren geben. Daran sei es letztlich gescheitert.

Aus, trotz guter Besucherzahlen

Die Klassikertage hatten sich fünf Spielzeiten lang vor allem über Sponsoren, Ticketverkäufe und einer Landesförderung getragen. Noch im vergangenen Sommer hatte der Verein zufriedenstellende Besucherzahlen verkündet. Gut 5.000 Zuschauer sahen die Aufführungen von "Der Drache" und des "Jedermann" in der St. Georgenkirche. Dennoch konnten die Kosten nicht gedeckt werden. Die Theaterstücke der Klassikertage Wismar waren zugleich ein Inklusionsprojekt: Bei den Vorführungen standen Menschen mit Handicap gemeinsam mit den Profis auf der Bühne.

Weitere Informationen

Aus für "Jedermann"-Aufführungen in Wismar

07.12.2018 14:00 Uhr

Trotz guter Zuschauerzahlen werden die Klassikertage in Wismar nicht fortgesetzt. Aufführungen wie "Jedermann" und "Der Drache" wird es 2019 nicht mehr geben. Den Betreiberverein drücken Schulden. mehr

Theaterpakt erntet breite Zustimmung

13.06.2018 12:00 Uhr

Die Ergebnisse des Theaterpakts für MV werden überwiegend positiv bewertet. Die Landesregierung will unter anderem ihre Unterstützung für die Mehrspartentheater aufstocken. mehr

Welterbe Wismar: Hafenflair und Backstein

Alte Giebelhäuser, drei monumentale Kirchen, ein stimmungsvoller Hafen: Wer durch die alte Hansestadt Wismar bummelt, versteht, warum sie zum Weltkulturerbe gehört. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | 21.03.2019 | 08:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

03:31
Nordmagazin
01:58
Nordmagazin
02:46
Nordmagazin