Stand: 20.06.2019 15:10 Uhr

Kinderklinik Parchim: Glawe schaltet sich ein

Bild vergrößern
Im Notfall werden Kinder aus der Region Parchim mit dem Krankenwagen in die Helios-Kliniken nach Schwerin gebracht. (Symbolbild)

Im Fall der zur Zeit wegen Ärztemangels geschlossenen Kinderklinik in Parchim hat sich Gesundheitsminister Harry Glawe (CDU) eingeschaltet. Glawe versprach im Landtag, sich dafür einzusetzen, dass die Station schnellstmöglich wieder öffnen kann. Seit rund zwei Wochen nimmt die Station in dem Asklepios-Krankenhaus keine kranken Kinder mehr auf.

Honorarkräfte sollen eingestellt werden

Es laufen derzeit intensive Gespräche zwischen Ministerium und Klinikleitung, so Glawe. Ziel sei es, die Kinder- und Jugendabteilung innerhalb der nächsten zwei bis drei Wochen wieder zu öffnen. Dafür sollen jetzt Honorarkräfte eingestellt werden. Im Moment werden Kinder in Notfällen automatisch mit dem Krankenwagen nach Schwerin gefahren. Von den fünf Ärzten der Kinderstation sind vier krank.

Asklepioskonzern will dauerhafte Lösung

Die Klinikleitung hatte sich nach eigenen Angaben schon länger um Verstärkung bemüht, allerdings ohne Erfolg. Ziel des Asklepioskonzers sei es dennoch, dauerhaft eine Lösung für die medizinische Versorgung der Kinder in der Region zu finden. Im Landtag betonte Minister Glawe am Donnerstag, dass es von Seiten des Asklepioskonzerns keine Pläne gebe, die Kinderklinik in Parchim zu schließen.

Weitere Informationen

Kinderklinik Parchim noch immer geschlossen

20.06.2019 05:00 Uhr

Die Kinderklinik in Parchim hat nach wie vor Personalprobleme. Noch ist unklar, wann die Abteilung für Kinder- und Jugendhilfe in der Asklepiosklinik wieder geöffnet werden kann. mehr

Aufnahmestopp in Kinderklinik Parchim

12.06.2019 14:00 Uhr

Die Kinderklinik in Parchim kann zurzeit keine Notfallpatienten aufnehmen. Mehrere Kinderärzte sind krankheitsbedingt ausgefallen. Notfälle werden in Schwerin behandelt. mehr

Demmin: Krankenhausärzte im Warnstreik

27.05.2019 11:00 Uhr

Am Kreiskrankenhaus Demmin ist am Montag ein Teil der Ärzte in einen Warnstreik getreten. Dazu hatte der Marburger Bund nach gescheiterten Tarifverhandlungen aufgerufen. mehr

Telemedizin-Studie "Herz Effekt" vor dem Aus

14.05.2019 20:00 Uhr

Das Telemedizin-Projekt "Herz Effekt" der Uni-Klinik Rostock steht vor dem Aus. Nach NDR Informationen prüft der Gemeinsame Bundesausschuss die Förderung einzustellen. mehr

Krankenhaus Wolgast: Ist Versorgung gesichert?

09.04.2019 09:00 Uhr

Die Mitarbeiterzahl des Krankenhauses Wolgast hat sich in den vergangenen Jahren mehr als halbiert. Der Kreistag Vorpommern-Greifswald befürchtet eine Gefährdung der Grund- und Regelversorgung. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | 20.06.2019 | 15:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

00:36
Nordmagazin
03:00
Nordmagazin