Woterfitzsee © IMAGO / imagebroker Foto: IMAGO / imagebroker

Kanufahrer bei Sturm gekentert - 58-Jähriger reanimiert

Stand: 24.08.2021 11:13 Uhr

Drei Urlauber sind bei starkem Wind mit ihrem Kanu auf dem Woterfitzsee in der Mecklenburgischen Seenplatte gekentert. Ein 58-Jähriger bekam gesundheitliche Probleme und musste reanimiert werden. Auch auf dem Useriner See kenterten vier Personen.

Bei starkem Wind sind am Montag drei Urlauber aus Hessen mit einem Kanu auf dem Woterfitzsee nördlich von Mirow (Kreis Mecklenburgische Seenplatte) gekentert. Wie ein Sprecher der Wasserschutzpolizei erklärte, bekam ein 58-jähriger Mann dabei erhebliche gesundheitlichen Probleme, sodass er von anderen Kanufahrern und einem Notarzt wiederbelebt werden musste.

Useriner See: Vier Kanufahrer gerettet

In dem Kanu waren noch seine 29-jährige Tochter und eine 13-jährige Enkelin. Nur das Kind trug eine Rettungsweste, hieß es. Zum Zeitpunkt der Unglücks herrschte auf dem Woterfitzsee Wind bis zu Stärke sieben. Auf dem wenige Kilometer entfernten Useriner See mussten ebenfalls vier Menschen nach einer Kanu-Kenterung gerettet werden. Dort trugen aber alle Beteiligten Rettungswesten.

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | Die Nachrichten | 24.08.2021 | 07:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

"Fridays for Future"-Demonstration in Rostock © Denis Mollenhauer Foto: Denis Mollenhauer

"Fridays for Future": Mehr als 3.000 bei Klima-Kundgebungen in MV

Weltweit sind am Freitag Menschen auf die Straße gegangen, um für mehr Klimaschutz zu demonstrieren - auch in mehreren Orten in MV. mehr