Stand: 12.10.2018 15:00 Uhr

JVA Bützow: Häftling verletzt Vollzugsbeamte

Bild vergrößern
Angesichts der angespannten Personalsituation in der JVA gibt es Zweifel, ob genug Personal im Dienst war.

In der Justizvollzugsanstalt (JVA) Bützow (Landkreis Rostock) hat am Donnerstagabend ein 31-jähriger Häftling zwei Vollzugsbeamte angegriffen und verletzt. Die 33 und 43 Jahre alten Beamten mussten in ein Krankenhaus gebracht werden, mittlerweile haben sie die Klinik wieder verlassen.

Attacke mit massiver Gewalt

Der Inhaftierte habe in seiner Zelle "tumultartig" auf sich aufmerksam gemacht, sagte ein Sprecher des Justizministeriums. Daraufhin hatten die zwei Diensthabenden die Zellentür geöffnet und wurden dabei bereits durch den Gefangenen mit massiver Gewalt attackiert. Sie lösten den Alarm aus, Hilfe sei sofort gekommen. Der um sich schlagende Gefangene sei in einen besonders gesicherten Haftraum gebracht worden.

War ausreichend Personal im Dienst?

In den vergangenen Tagen war Kritik an den Haftbedingungen der JVA Bützow laut geworden: Im Mittelpunkt steht dabei der anhaltende Personalmangel. Nach Angaben des Justizministeriums ist die Schicht am Donnerstagabend aber in der vorgesehenen Personalstärke besetzt gewesen. Was den konkreten Vorfall im Haftraum angeht, wird das auch von den Bediensteten bestätigt. Bezweifelt wird aber, dass in den Abendstunden tatsächlich genug Vollzugsbeamte in der gesamten JVA im Dienst waren. Hinzu kommt, dass es am selben Abend einen Rettungseinsatz gegeben hat. Wie das Ministerium auf Anfrage bestätigte, ist ein Häftling nach der Einnahme von Drogen aus gesundheitlichen Gründen in ein Krankenhaus gebracht worden.

Mehrfach verurteilter Gewalttäter

Angriffe auf Vollzugsbeamte sind in Mecklenburg-Vorpommern relativ selten: Seit Anfang 2016 bis heute hat es 15 solcher Übergriffe gegeben - bei fünf Haftanstalten und im Jahresdurchschnitt 2.000 Häftlingen. Der aktuelle Fall sei einer der heftigeren gewesen, so der Sprecher des Ministeriums. Der Gefangene ist bereits wegen mehrfacher räuberischer Erpressung und gefährlicher Körperverletzung zu mehreren Freiheitsstrafen verurteilt worden und gilt als gewaltbereit.

Weitere Informationen

JVA Bützow: Stellenplan auch künftig zu knapp

In einem offenen Brief haben Inhaftierte der JVA Bützow die Haftbedingungen kritisiert. Nun soll nachgebessert werden. Laut JVA ist der Stellenplan aber auch künftig zu knapp bemessen. (09.10.2018) mehr

Letzte Insassen verlassen JVA Neubrandenburg

Die Justizvollzugsanstalt Neubrandenburg wird Ende des Jahres geschlossen. Im Laufe des Tages sollen die letzten Insassen in andere Gefängnisse des Landes verlegt werden. (25.09.2018) mehr

Gefängniskapelle in JVA Waldeck eingeweiht

In der JVA Waldeck ist am Ostermontag eine Kapelle eingeweiht worden. Zehn Häftlinge hatten an der Gestaltung ihres neuen Andachtsraumes ein Jahr lang mitgearbeitet. (02.04.2018) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | 12.10.2018 | 13:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

06:27
Nordmagazin

1979 auf Rügen: Notfall-Geburt im Schneesturm

30.12.2018 19:30 Uhr
Nordmagazin
00:30
Nordmagazin
00:45
Nordmagazin

Funklöcher per App melden

17.12.2018 20:25 Uhr
Nordmagazin