Stand: 09.09.2019 19:54 Uhr

Intendant Markus Fein verlässt Festspiele MV

von Axel Seitz

Verlässt Mecklenburg-Vorpommern: Festspiele-Intendant Markus Fein (rechts, Archivbild mit Geiger Daniel Hope)

Die Festspiele Mecklenburg-Vorpommern sind noch nicht beendet und die Bilanz noch nicht gezogen, da kam am Montagnachmittag eine Nachricht, mit der kaum einer gerechnet hat – Intendant Markus Fein verlässt die Festspiele. Nicht sofort, allerdings zum 1. September 2020. Eine Saison steht der Musikwissenschaftler noch in der Verantwortung in Mecklenburg-Vorpommern, dann wechselt er als Intendant an die Alte Oper Frankfurt am Main - eines der größten Konzerthäuser hierzulande.

Rückkehr in die eigene Geburtsstadt

Fein wechselt also im kommenden Jahr von Schwerin nach Frankfurt am Main - von Mecklenburg-Vorpommern nach Hessen - und verlässt damit eines der größten Klassik-Festivals in Deutschland. Ein Angebot, dass der 48-Jährige nicht ablehnen wollte, sagt er zu NDR 1 Radio MV. Er kehre damit in seine Geburtsstadt zurück, auch wenn er an den Festspielen hänge. Diese Entscheidung habe Fein mit einem lachenden und einem weinenden Auge getroffen.

Videos
05:36
Nordmagazin

Harriet Krijgh ist das Gesicht der Festspiele MV

04.07.2019 19:30 Uhr
Nordmagazin

Die Cellistin Harriet Krijgh ist ein Star der Klassikszene und feiert weltweit Erfolge. In diesem Jahr ist die Niederländerin Preisträgerin der Festspiele Mecklenburg-Vorpommern. Video (05:36 min)

Kommission sucht Nachfolge

Der kommende Festspielsommer wird somit der siebte und letzte, für den Fein als Intendant die Verantwortung hat. Das Programm 2020 befindet sich bereits in der Feinabstimmung. Und auch für 2021 wird Fein noch die Planung übernehmen. Für seine Nachfolge gibt es bereits eine Findungskommission. Ihr gehören unter anderem der Gründungsintendant Matthias von Hülsen, dessen Nachfolger, der heutige Intendant des Berliner Konzerthauses Sebastian Nordmann, die Festspielpreisträgerin Viviane Hagner sowie der kaufmännischen Direktor der Festspiele, Toni Berndt, an. Mit möglichen Kandidatinnen und Kandidaten sei auch bereits gesprochen worden, hieß es am Montag.

Abschied zum 30. Geburtstag des Festivals

Fein hatte im Jahr 2012 seine Arbeit für das nach eigenen Angaben drittgrößte Klassik-Festival Deutschlands aufgenommen. Er prägte die Festspiele mit einer Reihe von neuen Formaten wie zum Beispiel den "Unerhörten Orten". Spitzenorchester wie die Berliner Philharmoniker oder die Sächsische Staatskapelle Dresden folgten seiner Einladung. Fein setzte aber auch auf Crossover-Angebote, um "Klassik-Muffel" anzulocken. Unter seiner Intendanz stieg die Zahl der jährlichen Konzertbesucher auf knapp 100.000, die Zahl der Konzertveranstaltungen auf mehr als 190, wie es hieß. "Ich blicke auf inspirierende und aufregende Jahre zurück und freue mich auf das bevorstehende Jahr 2020, bei dem ich mich zum 30. Geburtstag dieses einmaligen Festivals von den Künstlern und den Konzertbesuchern als Intendant verabschieden werde", sagte Fein.

Weitere Informationen

Uchidas Schubertiade als Höhepunkt der Festspiele MV

19.08.2019 19:00 Uhr

Die japanische Pianistin Mitsuko Uchida hat am Sonntag bei den Festspielen MV in Wismar atemberaubend die drei letzten Klaviersonaten von Franz Schubert interpretiert. Ein Nachbericht. mehr

Festspiele MV: Kit Armstrong am Hammerklavier

12.08.2019 19:00 Uhr

Pianist Kit Armstrong hat in Wismar Mozart-Werke auf einem historischen Hammerklavier gespielt. Doch gegen das Orchester konnte sich der zurückhaltende Klang kaum durchsetzen. mehr

Festspiele MV ziehen positive Halbzeitbilanz

02.08.2019 19:00 Uhr

Rund 40.000 Besucher und 44 ausverkaufte Konzerte - die Organisatoren der Festspiele Mecklenburg-Vorpommern sind zufrieden mit der ersten Hälfte des Festivals. mehr

02:54
Nordmagazin

Festivalkonzert in der Kirche Landow

15.07.2019 19:30 Uhr
Nordmagazin

Einmal im Jahr kommt große Musik in die Dorfkirche von Landow auf Rügen. Im Rahmen der Festspiele Mecklenburg-Vorpommern treten junge Künstler und Ausnahme-Talente auf. Video (02:54 min)

Festspiele MV: Orte zum Klingen bringen

Mehr als 150 Veranstaltungen, viele Stars und ein spannendes Programm präsentieren die Festspiele MV 2019. Preisträgerin in Residence ist die Cellistin Harriet Krijgh. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | Kulturjournal | 09.09.2019 | 19:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern