Ein Impfpass wird mit dem Aufkleber für eine Impfung gegen Covid-19 versehen. © dpa picture alliance Foto: Jonas Güttler

Impfung für alle? Impfpriorisierung in MV entfällt

Stand: 07.06.2021 05:44 Uhr

Heute fällt in weiten Teilen Deutschlands die sogenannte Impfpriorisierung. Theoretisch kann sich jeder impfen lassen, auch Kinder über 12. Alter, Beruf oder Vorerkrankungen spielen keine Rolle mehr. Die Ständige Impfkommission (Stiko) hat bislang noch keine Empfehlung für Impfungen ab 12 Jahre abgegeben.

von Stefan Ludmann, NDR 1 Radio MV

Gesundheitsminister Harry Glawe (CDU) drückt trotz der nationalen Impf-Freigabe auf die Euphorie-Bremse. Es werde nicht für alle sofort einen Impftermin geben. Der Grund: Impfstoff ist knapp. Hausärzte und auch die Impfzentren müssen seit Wochen einen Mangel verwalten. Aktuell geht es darum, Zweitimpfungen zu spritzen. Auch deshalb sind Termine für Erstimpfungen vorerst "Goldstaub". "Wir brauchen mehr Impfstoff", sagte Glawe.

Videos
Eine Person wird geimpft.
5 Min

Wartezeiten für Corona-Erstimpfung werden länger

Der Impfstoffmangel sei ein Rückschlag im Kampf gegen die Pandemie, kritisiert der Hausärzteverband MV. 5 Min

Lage im Juni nicht besser

Täglich würden im Land rund 18.000 Dosen verabreicht, mit dem vorhandenen Medizin-Personal und dem Impfnetz wäre aber das Doppelte möglich, so der Minister. Die Lage wird im Ferienmonat Juni nicht besser: Die bisher versprochenen Impflieferungen - 560.000 Dosen - liegen weit unter dem, was eigentlich verimpft werden kann. Bisher haben rund 720.000 Menschen - etwa 45 Prozent - eine erste Impfung bekommen. In gut zehn Tagen, am 20. Juni, soll die Quote die 50-Prozent-Marke erreicht haben. Dieses Ziel nannte Ministerpräsidentin Manuela Schwesig (SPD) am vergangenen Dienstag.

Impfanmeldungen gestrichen

Trotz des Wegfalls der Impfpriorisierung sind noch längst nicht alle älteren Menschen geimpft. Erst vor knapp einer Woche wurde bekannt, dass das Landesamt für Gesundheit und Soziales (LaGuS) etliche Impfanmeldungen aus den Vormonaten aus der Registrierung gestrichen hatte - aus Datenschutz-Gründen. Die Betroffenen hatten wochenlang auf einen baldigen Impftermin gehofft.

Sonderimpfaktion gekippt

Weil der Impfstoff knapp ist, haben die Ministerien nach NDR Informationen einen Plan für eine vorgezogene Sonderimpfaktion gekippt. Ursprünglich sollten in den Häusern insgesamt 1.000 Dosen zum Einsatz kommen - für jedes der zehn Ministerien (einschließlich Staatskanzlei) genau 111 Dosen. Die Überlegungen einer interministeriellen Arbeitsgruppe vom 27. Mai wurden aber fallengelassen. Ein Regierungssprecher teilte mit, die Beschäftigten könnten sich "wie alle anderen auch über die Impfhotline oder die Impfärzte um Termine bewerben". Nun sei das auch ohne Prioritätsstufe möglich.

Weitere Informationen
Viren schweben vor einer Menschenmenge (Fotomontage) © panthermedia,photocase Foto: rclassen

Fragen und Antworten: Die aktuellen Corona-Regeln in MV

Alles, was Sie über die geltenden Corona-Einschränkungen in Mecklenburg-Vorpommern wissen müssen. mehr

Weitere Informationen
Zahlreiche Menschen sitzen in kleineren Grüppchen vor einer Bühne.  Foto: Lukas Knauer

Corona-News-Ticker: Norden kann sich auf Kultur-Sommer freuen

Nach weitreichenden Lockerungen in den Ländern wurden heute viele Veranstaltungen vorgestellt. Mehr Corona-News im Live-Ticker. mehr

Corona in MV
Die Metallgetsalterin Takwe Kenders

Metallgestalterin in Rothen, Takwe Kenders: "Wir brauchen ein Wir“

Corona und wir in MV: Wie es uns geht, was wir jetzt brauchen! Der NDR Mecklenburg-Vorpommern hat Menschen durch die Pandemie begleitet. Und kurz vor den Sommerferien nachgefragt. mehr

Bettina Westermann und Christina Quis © NDR

Christian Quis, Filmtheater in Ludwigslust: "Wieder selbst etwas tun können"

Corona und wir in MV: Wie es uns geht, was wir jetzt brauchen! Der NDR Mecklenburg-Vorpommern hat Menschen durch die Pandemie begleitet. Und kurz vor den Sommerferien nachgefragt. mehr

7-Tage-Inzidenzkarte für Mecklenburg-Vorpommern vom 15. Juni 2021

Corona in MV: Zwölf Neuinfektionen, ein weiterer Todesfall

Der Landesinzidenzwert sinkt auf 4,3. In sieben Regionen des Landes liegt die Inzidenz weiter unter 10. mehr

Ein Mann liegt auf einer Liege am Strand, an der Liege hängt eine Maske. © Colourbox Foto: nito

Corona: MV lockert Test-Pflicht für Touristen

Künftig reicht ein negativer Test bei der Anreise. Die Pflicht, sich jeden dritten Urlaubstag erneut testen zu lassen, entfällt. mehr

Service
Smartphone Telefon-Tastatur. © iStockphoto Foto: Krystian Nawrockii

Bürgertelefone zum Coronavirus

Ministerien, Behörden und Verbände in Mecklenburg-Vorpommern haben Bürgertelefone und Hotlines für Fragen zum Coronavirus geschaltet. Hier finden Sie eine Übersicht. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | Die Nachrichten | 06.06.2021 | 17:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

Ein Mann liegt auf einer Liege am Strand, an der Liege hängt eine Maske. © Colourbox Foto: nito

Corona: MV lockert Test-Pflicht für Touristen

Künftig reicht ein negativer Test bei der Anreise. Die Pflicht, sich jeden dritten Urlaubstag erneut testen zu lassen, entfällt. mehr