Ein Spielzeughaus steht zwischen aufgetürmten Münzen. Dahinter rechnet ein Mensch mit einem Taschenrechner. © Imago images Foto: Panthermedia/AndreyPopov

Immobilienpreise in MV steigen immer weiter

Stand: 20.08.2021 15:00 Uhr

Der Immobilienmarkt ist auch in Mecklenburg-Vorpommern von steigenden Preisen geprägt. Das geht aus einer aktuellen Studie der Landesbausparkasse hervor.

Die Immobilienpreise in Mecklenburg-Vorpommern steigen weiter. Das ist das Ergebnis einer Studie der Landesbausparkassen. Die höchsten Preise werden in Schwerin verlangt. Ein freistehendes Ein- oder Zweifamilienhaus kostet etwa 450.000 Euro. Das sind 185.000 Euro mehr als noch vor fünf Jahren. Der Standardpreis in Rostock liegt bei gut 400.000 Euro. In Greifswald sind die Preise in den letzten fünf Jahren um 100.000 Euro gestiegen, ein Haus kostet dort aktuell durchschnittlich 320.000 Euro. Wegen der aktuell günstigen Zinsen sei die Nachfrage nach Eigenheimen besonders hoch und weit größer als das Angebot, erklärte ein Sprecher der LBS Ost.

Hohe Preise auch im "Speckgürtel"

Das wirke sich auch auf die Preise in den "Speckgürteln" der Städte aus, heißt es. So werden in Bad Doberan durchschnittliche Preise von 230.000 Euro erzielt. Das sind 40.000 Euro mehr als im Vergleichszeitraum 2016. In den Städten Neubrandenburg liegen die Eigenheimpreisen bei 290.000 Euro (+95.000 Euro), Stralsund bei 275.000 Euro (+75.000 Euro) sowie Wismar und Neustrelitz bei 240.000 Euro. In Wismar sind die Preise in den vergangenen fünf Jahren um 90.000 Euro gestiegen, in Neustrelitz um 50.000 Euro.

Günstige Käufe in Demmin und Ludwigslust

Auch die Corona-Pandemie würde nicht dafür sorgen, dass die Preise sinken. Die Menschen würden sich eher gerade in Krisenzeiten nach einem sicheren Zuhause sehnen. Günstige Eigenheimpreise finden Interessierte in Güstrow mit 230.000 Euro, Boizenburg/Elbe mit 200.000 Euro, Hagenow mit 180.000 Euro, Demmin mit 170.000 Euro sowie in Ludwigslust, wo man den Hauskauf bereits mit 155.000 Euro verwirklichen kann.

Weitere Informationen
Vor einem Haus steht ein Schild "Zu verkaufen". © NDR
45 Min

Haus kaufen - teuer wie nie

Den Traum vom eigenen Haus träumen viele Familien. Aber ihn zu verwirklichen, ist so schwierig wie lange nicht. 45 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | 20.08.2021 | 12:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

Steve Springer, der Bürgermeister der Gemeinde Upahl, stellt auf der Bürgerversammlung Bürgerversammlung des Landkreises Nordwestmecklenburg zur Schaffung einer Gemeinschaftsunterkunft in der Gemeinde Upahl Fragen an den Innenminister. © dpa Foto: Jens Büttner

Nach Bürgerversammlung zu Upahl: Einwohner weiter unzufrieden

Im Dorf Upahl soll in der kommenden Woche mit dem Bau einer Flüchtlingsunterkunft begonnen werden. Auf Seiten der Einwohner gibt es Widerstand. mehr

NDR MV Highlights

Heinz Galling und Horst Hennings stehen in einem Angelkeller. © NDR
44 Min

Neu: Rute Raus als Videopodcast bei Youtube

Heinz Galling und Horst Hennings in der Schatzkammer: Horsts Angelkeller. Bei Haken, Mäuseködern & Knicklichtern im Gefrierfach. 44 Min

Moderator Stefan Kuna steht vor Glücksklee und wirft ein Hufeisen. © Ecki Raff; panthermedia Foto: Ecki Raff

NDR 1 Radio MV Bonuswochen: Jeden Morgen Chance auf 500 Euro

Heizen, Strom, Einkaufen - vieles wird teurer. Bei den Bonuswochen winkt die Chance auf 500 Euro von den VR-Banken. mehr

Lottokugeln fliegen vor blauem Hintergrund. © Fotolia Foto: ag visuell

Spielend gewinnen: Zeit ist Geld beim Quiz 6 in 49

Das schnellste Quiz in Mecklenburg-Vorpommern in der Stefan Kuna Show: Bewerben Sie sich jetzt zum Mitspielen. mehr

Podcast Akte Nord Stream 2 - Eine Pipeline unter Wasser © iStock Foto: golero

Akte Nord Stream 2 - Gas, Geld, Geheimnisse

Wie viel Einfluss übte Russland auf die Landesregierung in Mecklenburg-Vorpommern aus? In diesem Podcast öffnen wir die Akte Nord Stream 2. mehr