Blaues Warnlicht eines Polizeiautos © panthermedia Foto: Chalabala

Illegale Party in Neubrandenburg durch Polizei aufgelöst

Stand: 06.12.2021 06:34 Uhr

Nach einem Zeugenhinweis hat die Polizei in Neubrandenburg eine illegale Party beendet. Auf die Feiernden kommen Bußgelder wegen Verstoßes gegen die Corona-Landesverordnung zu.

In Neubrandenburg hat die Polizei eine illegale Party aufgelöst. Die Feier mit knapp 100 Teilnehmern ist nicht angemeldet gewesen - wegen der aktuellen Corona-Infektionslage im Kreis Mecklenburgische Seenplatte sind derartige Veranstaltungen auch nicht zulässig.

Party in leer stehendem Gebäude in Gewerbegebiet

Ein Zeuge hatte sich in der Nacht zu Sonntag bei der Polizei gemeldet und auf die illegale Feier hingewiesen. Getroffen hatten sich die jungen Leute im Alter von 16 bis 21 Jahren in einer leer stehenden Baracke im Gewerbepark in der Warliner Straße. Die Polizei beendete die Veranstaltung und nahm die Personalien des Organisators sowie der Teilnehmer auf.

Weitere Informationen
Zahlreiche Menschen demonstrieren in der Flensburger Innenstadt gegen Corona-Maßnahmen der Regierung. © NDR Foto: Peer-Axel Kroeske

Coronavirus-Blog: Demos in SH mehrheitlich aus bürgerlichem Spektrum

Laut Verfassungsschutz SH versuchen aber vereinzelte Extremisten Einfluss auf die Proteste zu nehmen. Mehr Corona-News im Blog. mehr

Verfahren wegen Verstoß gegen Corona-Verordnung

Laut Polizei verhielt sich der Großteil der Partygänger kooperativ. Sowohl gegen den Veranstalter als auch gegen die Feiernden wurde ein Ordnungswidrigkeitsverfahren wegen des Verstoßes gegen die Corona-Landesverordnung eingeleitet. Wie hoch das Bußgeld für die Teilnehmer wird, ist nicht klar. Das werde in Zusammenarbeit mit dem zuständigen Ordnungs- und dem Gesundheitsamt ermittelt.

Corona in MV
Stufenkarte nach risikogewichteten Kriterien für Mecklenburg-Vorpommern vom 19. Januar 2022. © NDR

Corona in MV: 2.505 Neuinfektionen - sieben weitere Todesfälle

Die Sieben-Tage-Inzidenz der Neuinfektionen liegt in Mecklenburg-Vorpommern bei 608,4. Experten hatten wegen der Omikron-Variante mit einem massiven Anstieg gerechnet. mehr

EIne Trompete liegt auf dem Boden auf dem Schatten eines Trompetenspielers. © photocase Foto: David-W

Umsatzeinbußen in der Kulturbranche durch Corona-Pandemie

Die Kultur- und Kreativbranche hat durch die Corona-Pandemie in Deutschland mehr Umsatzeinbußen als der Tourismussektor. mehr

"Abstand halten" steht auf einem Schild in einer Straße in Kopenhagen. © picture alliance/dpa Foto: Nick Potts

Omikron: So gehen die Nachbarländer damit um

Dänemark lockert trotz hoher Inzidenzwerte einige Corona-Regeln, in Polen ist der Corona-Expertenrat zurückgetreten und Österreich plant eine Impfpflicht. mehr

Service
Smartphone Telefon-Tastatur. © iStockphoto Foto: Krystian Nawrockii

Bürgertelefone zum Coronavirus

Ministerien, Behörden und Verbände in Mecklenburg-Vorpommern haben Bürgertelefone und Hotlines für Fragen zum Coronavirus geschaltet. Hier finden Sie eine Übersicht. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | Die Nachrichten | 06.12.2021 | 06:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

Rostocks Spieler können einen Treffer von Leipzigs Yussuf Poulsen nicht verhindern. © IMAGO / Jan Huebner

Aus im DFB-Pokal: Hansa Rostock (fast) chancenlos gegen RB Leipzig

Die größtenteils neu formierte Hansa-Mannschaft verlor verdient beim Erstligisten RB Leipzig mit 0:2 (0:1). Der Fokus liegt nun wieder auf der Liga. mehr