Stand: 16.07.2020 15:29 Uhr

IOW Warnemünde: Weitere Förderung empfohlen

Das Leibniz-Institut für Ostseeforschung Warnemünde © Leibniz-Institut für Ostseeforschung Warnemünde
Das Leibniz-Institut für Ostseeforschung Warnemünde ist eine außeruniversitäre Forschungseinrichtung, die sich der interdisziplinären Meeresforschung in Küsten- und Randmeeren widmet. (Archivbild)

Große Freude in Warnemünde: Das Institut für Ostseeforschung Warnemünde (IOW) kann weiter mit einer Förderung durch Bund und Länder rechnen. Das Institut gehört der Leibniz-Gemeinschaft an. Deren Senat empfahl nach einer Überprüfung der Arbeit der Warnemünder Forscher eine weitere Förderung. "Das hätte gar nicht besser laufen können", sagte Institutsdirektor Ulrich Bathmann NDR 1 Radio MV.

Senat empfiehlt zusätzliche Gelder

Damit sei eine Bund-Länder Finanzierung für weitere sieben Jahre nun so gut wie sicher, hieß es weiter. Der Senat der Leibniz-Gemeinschaft lobte die Forschung des IOW sowohl im einzigartigen Naturraum Ostsee als auch bei globalen Themen wie etwa Klimawandelfolgen, Meeresvermüllung und Biodiversität. Der Leibniz-Senat empfahl Bund und Ländern, die Forscher in Warnemünde mit mehr Geld auszustatten. So sollten beispielsweise zusätzliche zwei Millionen Euro im Jahr fließen, um verstärkt flache Küstengewässer zu untersuchen.

Dummerstorfer Institut muss weiter um Förderung zittern

Weiter bangen um die Zugehörigkeit zur Leibniz-Gemeinschaft muss dagegen das Institut für Nutztierbiologie in Dummerstorf bei Rostock. Im vergangenen November hatte der Senat empfohlen, die gemeinsame Förderung mit Bund und Land zu beenden. Eine Entscheidung dazu wird für Ende des Jahres erwartet.

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | 16.07.2020 | 14:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

Ein Mann bringt ein abgehängtes Hinweisschild zur Maskenpflicht zu seinem Fahrzeug. © picture alliance/dpa Foto: Daniel Reinhardt

NDR MV Live: Landesregierung berät über weitere Corona-Lockerungen

Es geht um die Maskenpflicht im Freien und die Testpflicht in der Innengastronomie. NDR.de überträgt die Pressekonferenz bei NDR MV Live. mehr