Ein Brötchen beim Bäcker in der Auslage neben einem Bon. © picture alliance Foto: Jan Woitas

Hepatitis A in Dummerstorf: Bäckerei geschlossen

Stand: 14.11.2020 06:43 Uhr

Die Hepatitis-A-Infektionen in der Gemeinde Dummerstorf stammen aus der Belegschaft einer Bäckerei. Eine Filiale wurde geschlossen, nachdem an einem Lichtschalter Hepatitis-A-Spuren gefunden wurden.

Nach zahlreichen Hepatitis-A-Erkrankungen in der Gemeinde Dummerstorf bei Rostock ist dort eine Bäckereifiliale geschlossen worden. Wie der Landkreis Rostock am Freitagabend mitteilte, hat sich der Verdacht bestätigt, dass die Infektionsquelle für den Hepatitis-A-Ausbruch eine Erkrankung aus der Belegschaft der Filiale ist. Der Ursprung dieser Ersterkrankung bleibe jedoch weiter unklar, da die angelieferte Ware als Infektionsquelle ausgeschlossen werden könne.

Mitarbeiter wuschen sich offenbar die Hände in einer Spüle

In der Probe von einem Lichtschalter sei der Nachweis von Hepatitis-A-RNA gelungen, hieß es vom Landkreis. Das Lebensmittelüberwachungsamt habe das Geschäft geschlossen, die Belegschaft sei freigestellt und werde näher untersucht. Lebensmittelkontrolleure hätten zudem in der Filiale ein defektes Waschbecken festgestellt. Es war den Ermittlungen zufolge seit Längerem nicht mehr nutzbar. "Die Beschäftigten der Filiale konnten sich offenbar längere Zeit nur in einer Spüle waschen", hieß es.

Was ist Hepatitis A?

Haupt-Symptom einer Hepatitis-A-Infizierung ist eine akute Leber-Entzündung. Dazu kommen Durchfall, Fieber, Schwäche und gelb verfärbte Haut. In der Regel heilt die Krankheit laut Gesundheitsbehörde meist ohne Komplikationen aus. Hepatitis A ist die harmloseste der Hepatitis-Erkrankungen. Die gefährlicheren Erreger der Hepatitis B und C werden meist über Blut- und Sexualkontakte weitergegeben. Gegen die Hepatitis B gibt es einen Impfstoff, gegen die Variante C bislang nicht.

Bis Freitag 23 Infektionen

Zuvor war am Freitag die Zahl der Hepatitis-A-Erkrankungen in Dummerstorf und Umgebung auf 23 Fälle gestiegen. Drei weitere Testergebnisse stünden noch aus. Bei fünf der Infizierten gebe es keinen sicheren Zusammenhang zur Bäckerei. Daher würden in drei weiteren Betrieben in der Gemeinde Dummerstorf weitergehende Untersuchungen von Mitarbeitern veranlasst. Insgesamt wurden mehr als 100 Kontaktpersonen ermittelt und kontaktiert.

Hepatitis A: Meist milder Verlauf

Das Hepatitis-A-Virus ist weltweit verbreitet, Infektionen sind in Deutschland relativ selten. Im Jahr 2018 wurden 1.043 Fälle gemeldet, im Jahr davor 1.234. Bei einer Ansteckung entzündet sich die Leber. Die Infektion verläuft akut, heilt gewöhnlich ohne Folgen von selbst aus und wird selten chronisch. Kinder haben häufig milde Symptome. In sehr seltenen Fällen, gerade mit Vorerkrankungen, kann die Krankheit jedoch tödlich enden.

Weitere Informationen
Schematische Darstellung der Leber im Brustkorb © colourbox

Dummerstorf: Zahl der Inifizierten mit Hepatitis A steigt

Die ansteckende Lebererkrankung ist in Deutschland sehr selten und verläuft meist harmlos. mehr

Das Hepatitis-A-Virus. © www.internisten-im-netz.de

Überblick: Welche Arten der Hepatitis-Erkrankung gibt es?

Fünf Hepatitis-Erreger sind bekannt. Die Symptome werden oft nicht erkannt. Ein Überblick von Hepatitis A bis E. extern

Impfutensilien vor Impfpässen. © fotolia.com

FAQ: Der richtige Impfschutz auf Reisen

Muss ich mich nur impfen lassen, wenn ich eine Fernreise unternehme? Nein, denn auch in Europa kann ein Schutz sinnvoll sein. Tipps von Impfmediziner Dr. Christoph Langer. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | Die Nachrichten | 14.11.2020 | 07:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

Korswandt: An der Grenze zwischen Polen und Deutschland steht der neue Sperrzaun zum Schutz vor Schweinepest. © dpa-Bildfunk Foto: Jens Büttner

Schweinepest-Zaun an Grenze zu Polen eingeweiht

Auf einer Länge von 63 Kilometern soll er entlang der Grenze zu Polen vor infizierten Wildschweinen schützen. mehr

Grafik mit der aktuellen "Corona-Ampel" für Mecklenburg-Vorpommern. © NDR

Corona: 47 neue Infektionen in MV, drei weitere Todesfälle

Vier Landkreise gelten weiter als Risikogebiet. Der Landesinzidenzwert sinkt leicht auf jetzt 46,7. mehr

Schauspieler spielen eine Szene aus dem Stück "Räuber Hotzenplotz". © Landestheater Schleswig-Holstein

Corona-Krise: Theater in MV dürfen für Schulklassen spielen

Nach einem Beschluss des MV-Gipfels am Wochenende dürfen Schulkinder aus MV im Dezember wieder Theatervorstellungen besuchen. mehr

Die Schweriner Volleyballerinnen Anna Pogany, Gréta Szakmáry und Lea Ambrosius (v.l.) feiern einen Punktgewinn. © imago images / Marcel Lorenz

Champions League in Florenz: SSC-Terminhatz geht weiter

Drei Spiele in drei Tagen: Die Schweriner Volleyballerinnen sind beim Königsklassen-Turnier in der Toskana gefordert. mehr