Stand: 01.07.2018 09:43 Uhr

Hanse-Tour: Spenden für kranke Kinder "erradelt"

Eine Gruppe von Radfahrern auf einer Straße © DPA-Bildfunk Foto: Bernd Wüstneck
Bei der Hanse-Tour Sonnenschein wird für den guten Zweck geradelt. (Archivbild)

Die Radfahrer der Hanse-Tour Sonnenschein haben Spenden in Höhe von rund 125.000 Euro gesammelt. Am Samstagabend kamen sie nach 570 geradelten Kilometern im Rostocker Stadthafen an. Drei Tage zuvor waren die 200 Teilnehmer gestartet.

Organisatoren zufrieden

Kurz vor der Ankunft in Rostock stießen am Sonnabend weitere 300 Radfahrer dazu. Eigentlich sollten zum 800. Geburtstag der Hansestadt 800 Radfahrer am Ziel ankommen. Die Organisatoren zeigten sich trotzdem zufrieden. Die viertägige Rad-Rundfahrt führte quer durch Mecklenburg-Vorpommern - von Rostock nach Neubrandenburg und zurück.

Spenden für schwerstkranke Kinder

Während der Tour warben die Teilnehmer um Spenden und Aufmerksamkeit für verschiedene Palliativeinrichtungen für Kinder und Jugendliche. In den vergangenen 19 Jahren konnten die Organisatoren so mehr als zwei Millionen Euro sammeln. Die Kinderkrebsstation der Uniklinik Rostock erhielt gut die Hälfte davon. Das Projekt "Mike Möwenherz" dient der Versorgung sterbenskranker Kinder und Jugendlicher in ihrer häuslichen Umgebung.

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | 27.06.2018 | 07:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

Harry Glawe, Gesundheitsminister, im NDR MV Live Studio © NDR Foto: Screenshot

Glawe: Lockerungen der Maskenpflicht nur schrittweise

Heute will sich die Landesregierung in MV mit Ausstiegsszenarien beschäftigen. Zudem soll es Lockerungen bei der Testpflicht geben. mehr