Ahlbeck: Menschen warten vor der Ostseetheme, wo das Impfzentrum des Landkreises Vorpommern-Greifswald untergebracht ist. © dpa-Bildfunk Foto: Stefan Sauer/dpa

Gut 1.200 Impfdosen in Vorpommern-Greifswald verabreicht

Stand: 25.04.2021 13:11 Uhr

Mehr als 1.000 Menschen haben sich am Sonnabend in Heringsdorf und Torgelow gegen das Corona-Virus impfen lassen. Ohne Termin und ohne Priorisierung erhielten sie den Wirkstoff von AstraZeneca.

Videos
Ein Impfpass wird ausgefüllt.
7 Min

Impfungen mit AstraZeneca: Hausärzte sollen es richten

Die Landesregierung will das Impftempo mit dem heiß diskutierten Vakzin erhöhen, vor allem mithilfe der Hausärzte. 7 Min

Im Zuge der zwei Impfaktionen gegen das Coronavirus sind am Sonnabend im Landkreis Vorpommern-Greifswald Anwohner mit mehr als 1.200 Dosen geimpft worden. In der Ostseetherme in Heringsdorf seien 575 Impfungen erfolgt und in Torgelow etwa 650, sagte Landkreissprecher Achim Froitzheim am Sonntag. Unabhängig jeder Priorisierung und ohne Termin konnten sich Menschen ab 18 Jahren mit dem Serum von AstraZeneca impfen lassen. Die Aktion in Torgelow wurde mit dem Ärzteverbund HaffNet organisiert. Dessen Geschäftsführer hatte zuvor gesagt, es stünden mehr als 2.000 Dosen zur Verfügung. Nach Aussage Froitzheims werde der Ärzteverbund kommendes Wochenende höchstwahrscheinlich eine weitere Impfaktion durchführen.

Auch in Gadebusch und Wismar wurde geimpft

Auch in Gadebusch (Kreis Nordwestmecklenburg) gab es zusätzliche Impfmöglichkeiten mit dem AstraZeneca-Impfstoff ohne Termin, dort standen 100 Dosen zur Verfügung. Ebenso gab es in Wismar am Sonnabend einen zusätzlichen Impftermin mit AstraZeneca. Hier sollten 400 Dosen mit Termin verimpft werden. Da nicht alle Angemeldeten den Termin wahrgenommen hatten, waren am Nachmittag noch rund 150 Dosen übrig, die ohne Anmeldung geimpft werden konnten, wie der Landkreis mitteilte. In Mecklenburg-Vorpommern können sich seit einigen Tagen alle Altersgruppen unabhängig von der Priorisierung mit dem Impfstoff von AstraZeneca impfen lassen. Bei Menschen unter 60 Jahren ist jedoch vor dem Spritzen eine ausführliche Beratung durch den Impfarzt notwendig.

Weitere Informationen
Eine Urlauberin sitzt auf einer Boje im Watt der Nordsee an der Küste von Cuxhaven. © dpa-Bildfunk Foto: Caroline Seidel

Corona-News-Ticker: Gericht erlaubt Urlaub in Niedersachsen

Das OVG hat das Beherbergungsverbot für Touristen gekippt, die nicht aus dem Bundesland kommen. Mehr Corona-News im Ticker. mehr

Corona in MV
Warnemünde: Urlauber sitzen mit nackten Füßen in einem Strandkorb am Ostseestrand. (30.05.2020) © dpa-Bildfunk Foto: Jens Büttner

Fragen und Antworten: Tourismus und Besuche in MV

Alles, was Sie rund um die geltenden Regelungen in Mecklenburg-Vorpommern zu Tourismus und Besuchen und wissen müssen. mehr

Viren schweben vor einer Menschenmenge (Fotomontage) © panthermedia,photocase Foto: rclassen

Fragen und Antworten: Die aktuellen Corona-Regeln in MV

Alles, was Sie über die geltenden Corona-Einschränkungen in Mecklenburg-Vorpommern wissen müssen. mehr

Charter-Jachten in Formation auf einem See. © Yachtcharter Schulz Foto: Yachtcharter Schulz

Weiteres Charterunternehmen verlegt Boote nach Brandenburg

Nach Kuhnle-Tours will auch das Warener Unternehmen Yachtcharter Schulz Teile seiner Flotte nach Brandenburg verlegen. mehr

Das Gebäude der Staatskanzlei sowie das Schloss als Sitz des Landtags von Mecklenburg-Vorpommern sind in Schwerin zu sehen. © dpa/picture alliance Foto: Jens Büttner

Corona-Kabinett beschließt kleinere Lockerungen in MV

Die Forderungen nach weiteren Lockerungen werden lauter, aber das Kabinett hält im Wesentlichen am bisherigen Kurs fest. mehr

Service
Smartphone Telefon-Tastatur. © iStockphoto Foto: Krystian Nawrockii

Bürgertelefone zum Coronavirus

Ministerien, Behörden und Verbände in Mecklenburg-Vorpommern haben Bürgertelefone und Hotlines für Fragen zum Coronavirus geschaltet. Hier finden Sie eine Übersicht. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | Die Nachrichten | 25.04.2021 | 14:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

Das Gebäude der Staatskanzlei sowie das Schloss als Sitz des Landtags von Mecklenburg-Vorpommern sind in Schwerin zu sehen. © dpa/picture alliance Foto: Jens Büttner

Corona-Kabinett beschließt kleinere Lockerungen in MV

Die Forderungen nach weiteren Lockerungen werden lauter, aber das Kabinett hält im Wesentlichen am bisherigen Kurs fest. mehr