Stand: 24.02.2018 15:06 Uhr

Grüne in MV wählen Schulz als Landeschefin

Claudia Schulz ist neue Landesvorsitzende der Grünen in Mecklenburg-Vorpommern. Die Rostocker Agrarökologin erhielt bei einer Landesdelegiertenkonferenz am Sonnabend in Güstrow (Landkreis Rostock) 53 von 75 abgegebenen Stimmen, das entspricht 73 Prozent. Die 40-Jährige löst Claudia Müller ab, die im Herbst 2017 in den Bundestag gewählt worden war und deshalb zurücktrat.

Müller widmet sich Bundestagsarbeit

Sie könne nicht in Berlin arbeiten und zugleich in Mecklenburg-Vorpommern die Präsenz zeigen, die für das Amt der Landesvorsitzenden nötig sei, so Müller. Der Co-Vorsitzende Johann-Georg Jaeger behält seinen Posten. Die Amtszeit endet im Herbst 2018.

Spritzmittel sollen binnen fünf Jahren halbiert werden

Ein inhaltlicher Schwerpunkt des Parteitags war das Artensterben in der Agrarlandschaft. Die Delegierten verlangen den Einsatz von "Ackergiften" in Mecklenburg-Vorpommern bis zum Jahr 2023 zu halbieren. Dazu müsse es für Landwirte eine individuelle Beratung werden, das Land müsse ein entsprechendes Programm auflegen. Eine weitere Forderung des Leitantrags betraf eine stärkere Förderung der Bio-Landwirtschaft. Nötig sei die Schaffung eines gut ausgestatteten Ökolandbauzentrums.

Baerbock in Güstrow

Die neue Bundesvorsitzende der Grünen, Annalena Baerbock, forderte von der Bundesregierung klare Regeln für die Automobilkonzerne, die Hardware in Dieselfahrzeugen auf eigene Kosten nachzurüsten, um den Stickoxidausstoß zu senken.

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | 24.02.2018 | 13:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

03:00
Nordmagazin

25 Jahre Grüne in Mecklenburg-Vorpommern

24.06.2018 19:30 Uhr
Nordmagazin
02:31
Nordmagazin

Fahrradvermieter im Sommerstress

24.06.2018 19:30 Uhr
Nordmagazin
02:38
Nordmagazin

Rügen: Neuer Störtebeker erobert das Publikum

24.06.2018 19:30 Uhr
Nordmagazin