Schülerin lernt mit der Lernplattform "itslearning".

Große Probleme bei Homeschooling in MV

Stand: 16.12.2020 19:21 Uhr

Der erste Tag des harten Lockdowns in Mecklenburg-Vorpommern hat offenbar zu massiven Problemen bei der Unterrichtsversorgung der Schüler geführt. Bei der Internetplattform itslearning gab es erhebliche Einschränkungen in der Nutzung.

Die Plattform itslearning soll eigentlich die Schüler zu Hause mit Unterrichtsstoff versorgen. Das Bildungsministerium will mit der Software die Digitalisierung des Schulunterrichts voranbringen. Mehr als 300 staatliche Schulen im Nordosten nutzen die Plattform, um Schülern Lerninhalte anzubieten oder umgekehrt Schülern den Kontakt zu den Lehrern zu ermöglichen.

Schüler konnten sich nicht anmelden

Doch in den vergangenen Tagen ist dieses System nach NDR Informationen zusammengebrochen. Seit Montag gebe es Ausfälle bei der Internetplattform, so die Vorsitzende der Schulleitervereinigung im Land, Heike Walter. Am Mittwochmorgen sei sogar stundenlang gar nichts mehr gegangen. "Ich war sehr, sehr wütend darüber, weil wir in den letzten Wochen sehr viel Zeit damit verbracht haben, alle Kinder in diese Lernplattform einzubinden", so Walter zu NDR 1 Radio MV.

Schüler konnten sich nicht anmelden

Das Bildungsministerium hat die Schulen inzwischen darüber informiert, dass es Einschränkungen gebe. Der Server sei wegen der vielen Zugriffe an seine Grenzen gestoßen, hieß es aus dem Bildungsministerium. Man arbeite an einer Lösung. Schüler berichteten, dass sie sich nicht anmelden konnten, Lehrer konnten keine Aufgaben einstellen. Zudem sei die Kommunikation zwischen Schülern und Lehrern nicht möglich gewesen. Mittlerweile soll die Plattform aber teilweise wieder erreichbar sein. Seit Mittwoch sind fast alle Schüler des Landes aufgefordert, von zu Hause zu lernen.

Opposition: Armutszeugnis für die Landesregierung

Digitales Lernen werde in weiten Teilen des Landes noch lange eine Wunschvorstellung sein, kritisierte die Vorsitzende der Linksfraktion im Landtag, Simone Oldenburg. Somit drohe der Distanzunterricht für viele Schülerinnen und Schüler noch einige Jahre eine reine Zettelwirtschaft zu bleiben. Der bildungspolitische Sprecher der AfD-Landtagsfraktion, Jens-Holger Schneider, bezeichnete den Ausfall der Plattform als "Armutszeugnis" für die Landesregierung. Sie habe monatelang Zeit gehabt, eine funktionierende und belastbare Lernplattform einzurichten. Bei seiner "ureigensten Aufgabe", den Schulbetrieb sicherzustellen, habe das Bildungsministerium versagt.

Weitere Informationen
Eine Klinik-Mitarbeiterin zieht einen Covid-19-Impfstoff für eine Impfung auf eine Spritze. © dpa-Bildfunk Foto: Sven Hoppe

Coronavirus-Blog: Mehr als eine Million Menschen bundesweit geimpft

Die meisten Impfungen pro 1.000 Einwohner gab es in Mecklenburg-Vorpommern und Schleswig-Holstein. Mehr Corona-News im Blog. mehr

Corona in MV
7-Tage-Inzidenzkarte vom 16. Januar

Corona in MV: 254 Neuinfektionen, zwei weitere Todesfälle

Die meisten Neuinfektionen wurden im Landkreis Vorpommern-Greifswald registriert. mehr

Seniorenheim in Ueckermünde © Christopher Niemann Foto: Christopher Niemann

Ueckermünde: Corona-Inzidenzwert klettert auf 817

In einer Pflegeeinrichtung in Ueckermünde sind 47 Bewohner und 18 Mitarbeiter positiv auf das Coronavirus gestestet worden. mehr

Internationale Grüne Woche in Berlin © IGW 2012 Foto: IGW 2012

Grüne Woche: Branche in MV hofft auf nächstes Jahr

Wegen der Corona-Pandemie findet die Grüne Woche statt in Berlin nur online statt. Für MV bricht ein wichtiger Auftritt weg. mehr

Eine Spritze wird von einer Person mit blauen Handschuhen in den Händen gehalten. Dahinter ein Arm. © dpa-Bildfunk Foto: Christoph Schmidt

Rostock und NWM: Corona-Impfungen in Arztpraxen geplant

In Rostock und Nordwestmecklenburg soll ab nächster beziehungsweise übernächster Woche in Arztpraxen geimpft werden können. mehr

Service
Smartphone Telefon-Tastatur. © iStockphoto Foto: Krystian Nawrockii

Bürgertelefone zum Coronavirus

Ministerien, Behörden und Verbände in Mecklenburg-Vorpommern haben Bürgertelefone und Hotlines für Fragen zum Coronavirus geschaltet. Hier finden Sie eine Übersicht. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | 16.12.2020 | 13:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

7-Tage-Inzidenzkarte vom 16. Januar

Corona in MV: 254 Neuinfektionen, zwei weitere Todesfälle

Die meisten Neuinfektionen wurden im Landkreis Vorpommern-Greifswald registriert. mehr

Spieler begutachten den Platz an der Lübecker Lohmühle © F.C. Hansa / FoToni

Drittliga-Nordduell VfB Lübeck – Hansa Rostock ausgefallen

Der Platz im Stadion an der Lohmühle war am Sonnabend nicht bespielbar. Wann die Partie nachgeholt wird, ist noch unklar. mehr

Annegret Kramp-Karrenbauer gratuliert dem neuen CDU-Parteivorsitzenden Armin Laschet. © dpa-Bildfunk Foto: Michael Kappeler

CDU-Landeschef Sack gratuliert Laschet zu Vorsitzenden-Wahl

Dass mit der Wahl Laschets eine Vorentscheidung in der K-Frage gefallen ist, glaubt der Schweriner Delegierte Sebastian Ehlers nicht. mehr

Seniorenheim in Ueckermünde © Christopher Niemann Foto: Christopher Niemann

Ueckermünde: Corona-Inzidenzwert klettert auf 817

In einer Pflegeeinrichtung in Ueckermünde sind 47 Bewohner und 18 Mitarbeiter positiv auf das Coronavirus gestestet worden. mehr