Blick in ein Nagelstudio. Eine Frau lässt sich die Nägel machen.

Große Mehrheit der Handwerksbetriebe mit Umsatzeinbrüchen

Stand: 19.12.2020 12:48 Uhr

Das Handwerk gilt als einer der stabilsten Wirtschaftszweige in Mecklenburg-Vorpommern. Doch selbst in dieser Branche hinterlässt die Corona-Krise ihre Spuren.

70 Prozent der Unternehmen haben nach Angaben der Handwerkskammern Ostmecklenburg-Vorpommern und Schwerin Umsatzeinbrüche gemeldet. Besonders getroffen hat es demnach die Nagel- und Kosmetikstudios. Die gehören zu den Betrieben, die sowohl beim ersten Lockdown im Frühjahr als auch beim zweiten in diesem Winter mit als erste schließen mussten. Friseurläden konnten zwar länger offen bleiben, hatten aber laut Handwerkskammern das Problem, dass viele junge Mütter dort arbeiten, die sich um die Kinderbetreuung kümmern mussten.

Jeder zweite Handwerksbetrieb hat mit Stornierungen zu kämpfen

Auch Autohäuser sind momentan geschlossen. Sie dürfen nur ihre Werkstätten weiter öffnen. Und Zulieferbetriebe, vor allem aus dem Umfeld der Werften, wissen nicht, wie es im nächsten Jahr mit ihrer Branche überhaupt weiter geht. Insgesamt wurden bei fast der Hälfte aller knapp 20.000 Handwerksbetriebe in Mecklenburg-Vorpommern Aufträge storniert. Viele hatten außerdem Probleme mit den Lieferketten und damit, dass Personal ausfiel - durch Krankheit, Quarantäne oder weil Kinder betreut werden mussten.

Weitere Informationen
Symbolbild eines möglichen digitalen Impfpasses und eines Deutschen Reisepasses © Picture Alliance / Flashpic Foto: Jens Krick

Corona-News-Ticker: EU will gemeinsamen Impfausweis einführen

Das heiße aber nicht, dass künftig nur reisen dürfe, wer einen Impfpass habe, sagte Kanzlerin Merkel. Weitere Corona-News im Live-Ticker. mehr

Corona in MV
Absperrband über Tischen und Stühlen vor einem Restaurant in der Innenstadt Hannovers. © dpa-Bildfunk Foto: Julian Stratenschulte

Enttäuschte Reaktionen auf Ergebnisse des MV-Gipfels

Es gibt einen ersten landesweiten Stufenplan für den Ausstieg aus dem Lockdown. Doch nicht alle Wünsche wurden erfüllt. mehr

7-Tage-Inzidenzkarte für Mecklenburg-Vorpommern vom 25. Februar 2021

Corona in MV: 199 Neuinfektionen, acht weitere Todesfälle

Der Landesinzidenzwert liegt aktuell bei 63,6. Die meisten Neuinfektionen gibt es im Landkreis Vorpommern-Greifswald. mehr

Corona Schnelltests © picture alliance/dpa Foto:  Sebastian Gollnow

Land finanziert Corona-Tests für Lehrerinnen und Lehrer

An den Schulen und bei den Hausärzten in MV sollen im März Schnelltests angeboten werden. mehr

Ein Tropfen hängt an der Nadel einer Spritze. © dpa-Bildfunk Foto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa

Corona: So läuft die Impfung in MV ab

Seit dem 27. Dezember laufen die Corona-Schutzimpfungen in Mecklenburg-Vorpommern. Alle Infos hier. mehr

Service
Smartphone Telefon-Tastatur. © iStockphoto Foto: Krystian Nawrockii

Bürgertelefone zum Coronavirus

Ministerien, Behörden und Verbände in Mecklenburg-Vorpommern haben Bürgertelefone und Hotlines für Fragen zum Coronavirus geschaltet. Hier finden Sie eine Übersicht. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | Die Nachrichten | 19.12.2020 | 13:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

Das Kreuzfahrtschiff "AIDAblu" der Reederei AIDA Cruises liegt im Seehafen Rostock. Der Sicherheitsbereich am Hafenbecken ist eingezäunt. © dpa Foto: Bernd Wüstneck

Mecklenburg-Vorpommern will AIDA mit Bürgschaft helfen

Die Reederei soll eine Landesbürgschaft über 26 Millionen Euro bekommen. Das hat der Finanzausschuss des Landtages beschlossen. mehr