Mehrere Windräder in der Ostsee. © NDR Foto: NDR

Größter Windpark der Ostsee ist fertig

Stand: 07.06.2021 15:16 Uhr

Krigersflak, der nach Leistung bislang größte Windpark der Ostsee ist fertig. Am Wochenende wurde das letzte von 72 Windrädern installiert. Bis zum Ende des Jahres soll der Windpark seine volle Kapazität erreichen.

Videos
Eine Windkraftanlage in der Ostsee.
3 Min

Ostsee-Stromnetz: Vorzeigeprojekt für die Energiewende

Deutsche und dänische Windparks sind künftig miteinander verbunden - auch ein Testlauf für Energieinseln auf der Ostsee. 3 Min

Krigersflak liegt weit draußen in der Ostsee, nicht sichtbar von Land aus im Dreiländereck, wo sich die Gewässer von Deutschland, Dänemark und Schweden treffen. Der Windpark soll bis zum Ende des Jahres seine volle Kapazität von 600 Megawatt erreichen. Das entspricht der Leistung des Rostocker Kohlekraftwerkes und reicht für die Versorgung von 600.000 Haushalten. Krigersflak ist sowohl an das dänische als auch an das deutsche Stromnetz angebunden. Damit bildet der Windpark den Kern des weltweit ersten internationalen Stromnetzes, das ausschließlich durch Off-Shore Windenergie gespeist wird.

Rund 40 Kilometer vor der Küste Rügens

Die Bauarbeiten für Krigersflak begannen im Februar 2020. Die Fundamente wurden bei EEW-SPC in Rostock gebaut, die Turbinen stammen von Siemens / Gamesa und wurden in Dänemark produziert. Die gesamte Anlage hat mehr als eine Milliarde Euro gekostet. Der kürzeste Abstand des Parks zu den Inseln Rügen und Møn beträgt jeweils 40 Kilometer. Die südschwedische Küste ist 30 Kilometer entfernt.

Weitere Informationen
Vierow: Ein Kran hebt im Hafen das Modell einer Anlage mit schwimmende Windräder ins Wasser. (Luftaufnahme mit einer Drohne) Die Testanlage wird im Greifswalder Bodden verankert. © dpa-Bildfunk Foto: Jens Büttner

Positive Bilanz: Schwimmende Windkraftanlage funktioniert

Nach der Testphase ziehen die Betreiber der schwimmenden Windkraftanlage namens "Nezzy²" eine positive Bilanz. mehr

Ein Rotorblatt des Windkrafanlegen-Herstellers Nordex © dpa Foto: Axel Heimken

Windanlagenbauer Nordex beantragt Bürgschaften

Der Windkraftanlagen-Hersteller Nordex braucht offenbar Hilfen des Staates. Dabei geht es um Bürgschaften in Höhe von 350 Millionen Euro - auch das Land MV ist beteiligt. mehr

Luftaufnahme von Windrädern in Ostsee. © dpa - Bildfunk Foto: Stefan Sauer

"Baltic 1" liefert mehr Strom als erwartet

Vor einem Jahr nahm der Windpark "Baltic 1" seinen Betrieb auf. Die Offshore-Anlage vor der Küste der Halbinsel Fischland-Darß-Zingst produziert seitdem mehr Strom als erwartet. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | Die Nachrichten | 07.06.2021 | 17:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

Der AfD-Landtagsabgeordnete Ralph Weber sitzt im Plenarsaal des Schweriner Landtags. © NDR

AfD-Spitze will Weber rauswerfen

Der Dauerstreit in der Landes-AfD geht in eine neue Runde. Der Landesvorstand will den umstrittenen Landtagsabgeordneten Ralph Weber aus der Partei werfen. mehr