Stand: 19.07.2018 11:39 Uhr

Greifswald: Alternatives Kulturzentrum nach Raubüberfall durchsucht

Nach dem Überfall auf ein Mitglied einer katholischen Studentenverbindung in Greifswald hat die Polizei das alternative Kulturzentrum Ikuwo sowie zwei Wohnungen in der Hansestadt durchsucht. Es werde gegen einen Verdächtigen wegen des Anfangsverdachts des Raubes ermittelt, sagte der Sprecher der Staatsanwaltschaft Stralsund. Gegen zwei weitere Männer stehe die Begünstigung eines Raubes im Raum, weil der Verbindungsstudent angegriffen und geschlagen wurde. Außerdem sei ihm das Verbindungsband abgenommen worden. Die Täter flüchteten ins Kulturzentrum. Bei der Suche nach den Verdächtigen war nach Angaben der Polizei den sechs Beamten der Zugang zu den Räumen verweigert worden. | 18.07.2018 08:24

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

02:45
Nordmagazin

Gericht erklärt Bäderregelung für unwirksam

18.07.2018 19:30 Uhr
Nordmagazin
02:03
Nordmagazin

Soldaten: Mehr Sport in der Grundausbildung

18.07.2018 19:30 Uhr
Nordmagazin
00:53
Nordmagazin

Energiewende: Forderung an Landesregierung

18.07.2018 19:30 Uhr
Nordmagazin