Stand: 24.08.2019 16:23 Uhr

Grambow ist bienenfreundlichste Gemeinde

Bild vergrößern
Ein Insektenhotel kann zum Bienenschutz beitragen. (Themenbild)

Die Gemeinde Grambow bei Schwerin ist beim Norddeutschen Honigmarkt in Wismar als bienenfreundlichste Gemeinde Mecklenburg-Vorpommerns ausgezeichnet worden. Grambow erhält eine Siegerprämie in Höhe von 3.000 Euro. Platz zwei teilen sich die Gemeinden Benitz im Landkreis Rostock und Göhren-Lebbin im Kreis Mecklenburgische Seenplatte. Sie erhalten jeweils 2.000 Euro Preisgeld.

Backhaus: "Jeder kann zum Bienenschutz beitragen"

"Alle drei Preisträger waren fast ebenbürtig. Ausschlaggebend waren Feinheiten", sagte Landwirtschaftsminister Till Backhaus (SPD). Grambow habe den Wettbewerb letztlich für sich entschieden, weil sich die gesamte Gemeinde für die Bienenfreundlichkeit einsetze, das Thema Biene werde in Grambow gelebt. Backhaus sagte weiter, jeder könne mit kleinen Dingen zum Bienenschutz beitragen, wie dem Aufstellen von Insektenhotels, der Anlage blütenreicher Wiesen und Beete sowie einem reduzierten Einsatz von Pflanzenschutzmitteln.

Hintergrund

Was tun gegen das Insektensterben?

Wo es früher summte und brummte, ist es leiser geworden: Die Zahl der Insekten ist in den vergangenen Jahren stark zurückgegangen. Die Folgen für unser Ökosystem sind dramatisch. mehr

Blühstreifen auf 7.800 Hektar

Backhaus sieht zudem vor allem die Landwirtschaft in der Verantwortung, wobei in den vergangenen Jahren Fortschritte erreicht worden seien. In Mecklenburg-Vorpommern werde jeder vierte Hektar Ackerland freiwillig nach erhöhten Umweltstandards bewirtschaftet. In diesem Jahr seien auf rund 7.800 Hektar landwirtschaftlicher Nutzfläche Blühstreifen angelegt worden.

Alle Bewerber leisten viel für Bienen

Für den Titel der bienenfreudlichsten Gemeinde waren in diesem Jahr beim Landesimkerverband sechs Bewerbungen eingegangen. Im Juli hatte eine Jury die Gemeinden besucht und bewertet. Dabei wurde festgestellt, dass dort jeweils erhebliches geleistet werde, um naturnahne und umweltgerechte Bedingungen für Honigbienen und andere Insekten zu schaffen.

Weitere Informationen

Kühles Frühjahr: Bienenvölker in MV schwächeln

20.05.2019 05:30 Uhr

Wissenschaftler mahnen anlässlich des Weltbienentages zu einem besseren Schutz von Wild- und Honigbienen. Die Bienenvölker in MV sind wegen des kalten Frühjahrs noch schwach entwickelt. mehr

Bienenschäden geringer als im vergangenen Jahr

07.05.2019 05:30 Uhr

Dem Landesimkerverband zufolge haben mehr Bienenvölker den Winter überstanden als im vergangenen Jahr. Die Varroa-Milbe habe sich nicht so stark vermehren können. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | 24.08.2019 | 14:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

07:06
Nordmagazin
03:13
Nordmagazin
02:51
Nordmagazin