Stand: 03.07.2020 13:51 Uhr

Getreideernte-Start in MV: Wintergerste wird eingefahren

Ein Mähdrescher fährt über ein Feld mit Wintergerste. © dpa-Bildfunk Foto: Friso Gentsch/dpa
Im Kreis Vorpommern-Rügen wird die Wintergerste eingefahren. (Archivbild)

In Mecklenburg-Vorpommern hat die Getreideernte begonnen. Erste Landwirte haben damit begonnen die Wintergerste einzufahren. Der Erntestart verläuft jedoch regional sehr unterschiedlich. Vor allem auf sandigen, leichten Böden wird nun Gerste gedroschen. Erste Erntefahrzeuge sind im Landkreis Vorpommern-Rügen unterwegs. In der Region um Ludwigslust wollen Landwirte auch starten.

In Nordvorpommern wird später gedroschen

Um die Wintergerste zu ernten, darf es aber nicht regnen. Getreide, das auf sandigen, leichten Böden wächst, reift schneller. Denn die Böden sind schlechter, die Pflanzen haben weniger Wasser und Nährstoffe zur Verfügung. Entlang der Küste von Nordwestmecklenburg und Nordvorpommern haben die Böden eine bessere Qualität. Dort wird nach Angaben des Bauernverbandes später begonnen, zu dreschen.

Vorsicht vor Mähdreschern auf den Straßen

Der Verband bittet Auto- und Radfahrer um Vorsicht und Geduld. In den nächsten Tagen und Wochen werden vermehrt große Ernte- und Transportfahrzeuge auf den Straßen unterwegs sein.

Weitere Informationen
Erdbeeren

Die Schattenseiten des Erdbeer-Anbaus

Ein "Erdbeer-Pfad" im Botanischen Garten in Rostock will Verbraucher auch auf die Schattenseiten des Anbaus aufmerksam machen. Mancherorts spielt Kinderarbeit eine Rolle. mehr

Vor einem Ziegelbau ist ein Stand mit Gemüse aufgebaut. © Lebendiger Landbau

Ein Monats-Abo für den Ernteanteil

Solidarische Landwirtschaft ist eine Form der Agrarwirtschaft, die stetig wächst. Auch in Mecklenburg-Vorpommern gibt es inzwischen 14 Betriebe, die auf diese Art ihr Geld verdienen. mehr

Ein Trecker fährt auf einem großen Feld. © picture alliance Foto: Jens Büttner

EU-Agrarmilliarden: Diese Regionen im Norden profitieren

Mehr als 1,8 Milliarden Euro Agrarsubventionen sind 2019 in den Norden geflossen - besonders viel davon in den Deichschutz. Neue Daten zeigen, welche Regionen am meisten profitieren. mehr

Plasma-Verfahren zum Schutz von Saatgut © NDR Foto: NDR

Saatgut: Widerstandsfähiger durch Plasma

In Greifswald arbeiten Forscher an einem Verfahren, dass eine Alternative für chemische Pflanzenschutzmittel sein könnte: Dabei wird Saatgut durch Plasma-Bestrahlung resistenter gemacht. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | 27.05.2020 | 14:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

Polizisten durchsuchen einen Garagenkomplex in Löcknitz. © Christopher Niemann Foto: Christopher Niemann

Polizei-Großaufgebot durchsucht Gebäude in Vorpommern

160 Beamte haben mehrere Gebäude in Vorpommern durchsucht. Hintergrund sind mögliche rechtsterroristische Aktivitäten. mehr

Günther Neumann im Porträt.

Neuland MV: "Lieber Chef als arbeitslos"

Lagerarbeiter Günther Neumann kauft nach 1990 mit drei Mitstreitern die "Mecklenburger Backstuben". mehr

Lütten Klein von oben (2020) © ndr.de Foto: ndr.de

Phänomen "Platte": Von der Boom-Town zum Problemviertel?

Das Rostocker Plattenbau-Viertel Lütten Klein wird in der DDR zum riesigen Modell-Projekt. Damals purer Luxus - und heute? mehr

Warnemünde: Laufkatzen hängen am Bockkran der MV Werft in Rostock-Warnemünde. © dpa-Bildfunk Foto: Jens Büttner/dpa

Signale für MV-Werften-Hilfe stehen auf grün

190 Millionen Euro vom Bund sollen den drei Schiffbaustandorten in Mecklenburg-Vorpommern aus der Klemme helfen. mehr