Die Innenstadt von Schwerin ist wie ausgestorben © NDR Foto: Henning Strüber

Geimpft oder genesen: Die aktuellen Corona-Regeln in MV

Stand: 09.05.2021 08:20 Uhr

Einige Corona-Schutzmaßnahmen gelten bundesweit einheitlich. In anderen Punkten jedoch hat Mecklenburg-Vorpommern eigene Regelungen.

Ab sofort gibt es bundesweit Lockerungen der Corona-Regeln für Geimpfte und Genesene. Generell gelten noch bis zum 30. Juni die Regelungen der Bundes-Notbremse zur Eindämmung der Corona-Pandemie. Mecklenburg-Vorpommern hat aber zusätzliche eigene Maßnahmen in einer Landesverordnung festgelegt, die vorerst bis zum 22. Mai gültig ist. Die Regelungen betreffen fast alle gesellschaftlichen Bereiche.

Welche Regelungen treten wann in Kraft?

Bundesweite Lockerungen für Geimpfte und Genesene sind am 9. Mai in Kraft getreten. Die bundesweite "Notbremse" gilt seit dem 24. April und ist laut Bundesregierung längstens bis zum 30. Juni gültig. Ein Teil der Regelungen gilt, wenn eine Region an drei aufeinanderfolgenden Tagen eine Inzidenz von 100 überschreitet. Die Regelungen treten dann zwei Tage später in Kraft. Weitere Maßnahmen kommen dazu, wenn ein Kreis oder eine kreisfreie Stadt drei Tage lang eine Inzidenz mehr als 150 hat. Unterschreitet eine Region die jeweilige Grenze wieder für fünf aufeinanderfolgende Tage, wird gelockert. Zusätzlich gelten bis zum 22. Mai die Regelungen der Landesverordnung Mecklenburg-Vorpommern.

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

Die Innenstadt von Schwerin ist wie ausgestorben © NDR Foto: Henning Strüber

Geimpft oder genesen: Die aktuellen Corona-Regeln in MV

Alles, was Sie über die geltenden Corona-Einschränkungen in Mecklenburg-Vorpommern wissen müssen. mehr