Stand: 02.09.2020 14:41 Uhr  - NDR 1 Radio MV

GPS-Technik-Klau: LKA vermutet Banden aus Osteuropa

Landwirt fährt einen Traktor, der mit Hilfe des Globalen Positionsbestimmungssystems (GPS) gesteuert wird. © picture alliance / Uwe Anspach/dpa Foto: Uwe Anspach
Von den jüngsten Diebstählen waren laut Polizei sieben Betriebe betroffen. (Symbolbild)

Die vermehrten Diebstähle von GPS-Systemen aus Landmaschinen im Osten Mecklenburg-Vorpommerns gehen vor allem auf organisierte Banden aus Osteuropa zurück. Davon geht das Landeskriminalamt aus. Allein in den vergangenen Wochen waren laut Polizei sieben Betriebe betroffen. Diebe stahlen GPS-Technik im Wert von mehr als 120.000 Euro.

Keine Diebstähle während polnischer Grenzschließung

Die Ermittler vom Landeskriminalamt sind auf ein auffälliges Muster gestoßen. So haben sich in diesem Jahr bereits 15 Fälle ereignet. Kein einziger Fall geschah jedoch in den Monaten März und April, als Corona-bedingt die Grenze zu Polen geschlossen war. Auffällig sei zudem, dass die Tatorte in der Nähe von Autobahnen liegen.

Diebstähle nehmen seit 2018 rapide zu

Hochwertige Technik aus landwirtschaftlichen Maschinen wird vermehrt seit 2018 gestohlen. 200.000 Euro Schaden ist bereits in diesem Jahr entstanden, weil Diebe im Osten und äußersten Westen des Landes 39 Mähdrescher und Traktoren ausschlachteten und GPS-Anlagen, Antennen, Positionsempfänger, Bordcomputer und Monitore entwendeten.

Polizei berät Landwirte über besseren Schutz

Die Polizei in Anklam und Neubrandenburg ermittelt gemeinsam mit dem Landeskriminalamt und tauscht sich auch auf Bundesebene aus. Für Landwirte bieten die Beamten zudem kostenlose Beratungen an, wie Maschinen besser gesichert werden können.

Weitere Informationen
Die Lichtaufschrift Polizei bei einem Polizeiwagen © picture alliance / Frank May Foto: Frank May

Bordcomputer und GPS aus Traktoren in MV gestohlen

Unbekannte haben im Osten des Landes mehrere Bordcomputer und GPS-Technik von Traktoren sowie zwei Fahrzeuge gestohlen. Die Polizei geht von einer organisierten Diebestour aus. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | 02.09.2020 | 15:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

Segelboote dümpeln im historischen Hafen Nyhavn in Kopenhagen. © NDR Foto: Daniel Sprenger

Urlaub in Corona-Zeiten: Wo gelten Reisewarnungen?

Wegen hoher Infektionszahlen hat das Auswärtige Amt seine Reisewarnungen erweitert. Sie gelten nun auch für die Region Kopenhagen, Dublin und den Großraum Lissabon. mehr

Die Hundertwasser-Gesamtschule in Rostock-Lichtenhagen © NDR Foto: NDR

Hundertwasser-Schule: Quarantäne endet, Schule öffnet wieder

Ab Sonnabend wird die Quarantäne für rund 860 Schüler, Lehrer und Mitarbeiter der Hundertwasser-Schule in Rostock aufgehoben. Am Montag soll dort wieder unterrichtet werden. mehr

Innenminister Lorenz Caffier bei einer Pressekonferenz © NDR

Caffier tritt zur Landtagswahl 2021 nicht mehr an

Er war lange die Nummer 1 der CDU in Mecklenburg-Vorpommern. Nun hat Innenminister Lorenz Caffier seinen Rückzug aus der Politik im kommenden Jahr angekündigt. mehr

Schweinezucht © dpa-Zentralbild Foto: Nestor Bachmann

Schweinepest: Keine Zustimmung für Fleisch-Einlagerung

Weil die Preise für Schweinefleisch fallen, will es Bundesagrarministerin Klöckner vorerst einlagern. Keine gute Idee - finden Agrarexperten in Mecklenburg-Vorpommern. mehr