Gänse auf dem Hof von Iris Tapphorn © NDR/Flemming Postproduktion

Friedrich-Loeffler-Institut: Hohes Vogelgrippe-Risiko

In diesem Herbst und Winter droht eine erneute Ausbreitung der Geflügelpest in Deutschland. Das FLI auf Riems geht von einem hohen Vogelgrippe-Risiko aus und ruft zu Wachsamkeit auf.

Das Risiko für einen neuen Ausbruch der Geflügelpest in Mecklenburg-Vorpommern ist derzeit hoch - zu diesem Ergebnis kommen Experten vom Friedrich-Loeffler-Institut (FLI) auf der Insel Riems bei Greifswald.

Situation wie bei vorherigen Ausbrüchen

In Russland und Kasachstan ist das stark krankmachende Virus vom Typ H5N8 in den vergangenen Woche immer wieder aufgetreten - sowohl bei Nutzgeflügel als auch bei Wildvögeln. Eine ähnliche Situation gab es schon in den Jahren 2005/2006 und 2016/2017. Damals kam es in der Folge auch in Deutschland zum Ausbruch der Geflügelpest.

Aufruf: Auffälligkeiten der Veterinärbehörde melden

Aus diesem Grund ruft das Friedrich-Loeffler-Institut alle Menschen hierzulande zur Wachsamkeit auf: Tote Wildvögel, aber auch auffälliges Verhalten bei Wasservögeln sollten sie sofort der Veterinärbehörde melden. Landwirte werden aufgerufen, die Sicherheitsmaßnahmen in ihren Geflügelställen zu überprüfen und wenn nötig zu verstärken.

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

An den Landungsbrücken liegen mehrere Schiffe, die Hafenrundfahrten anbieten, im Hintergrund ist die Elbphilharmonie zu sehen. © NDR Foto: Eduard Valentin

Hamburg überschreitet Corona-Grenzwert: Was für Pendler gilt

Die Hansestadt hat den Warnwert von 50 Infektionen pro 100.000 Einwohner überschritten. Damit gelten strengere Regeln. mehr

Visualisierung: Coronavirus. © picture alliance / 360-Berlin

MV: 16 neue Corona-Infektionen, jetzt 1.726 Fälle insgesamt

Die meisten Fälle gibt es im Kreis Mecklenburgische Seenplatte. Dort liegt der Inzidenzwert jetzt bei 37. mehr

Greifswald: Blick auf das Gebäude des Oberverwaltungsgerichtes. © dpa-Bildfunk Foto: Stefan Sauer

Gerichtsentscheidung über Reise-Regeln noch nicht vom Tisch

Beim Oberverwaltungsgericht liegen fünf Anträge gegen die bis Mittwoch geltenden Reise-Regeln aus Corona-Risikogebieten. mehr

Im Landtag von Mecklenburg-Vorpommern treffen sich die Abgeordneten treffen sich zu einer Sitzung und sitzen mit großen Abständen im Saal. © dpa Foto: Jens Büttner

Corona-Maßnahmen: Soll der Landtag mehr Mitsprache bekommen?

Die Debatte um eine stärkere Beteiligung der Parlamente an den Corona-Maßnahmen beschäftigt jetzt den Landtag in MV. mehr