Demonstranten mit Schildern beim weltweiten Klimastreik in Schwerin © NDR.de Foto: Jelena Morgenstern

"Fridays for Future": Mehr als 3.000 bei Klima-Kundgebungen in MV

Stand: 24.09.2021 15:39 Uhr

Weltweit gehen heute zahlreiche Menschen auf die Straße, um für mehr Klimaschutz zu demonstrieren. Die "Fridays for Future"-Bewegung hat auch in Mecklenburg-Vorpommern zu Kundgebungen aufgerufen.

Den größten Zulauf hatte die Demonstration in Rostock, wo am Freitagnachmittag nach Angaben der Polizei rund 1.500 Kinder, Jugendliche und Erwachsene zusammen kamen, um für konsequenteren Klimaschutz zu demonstrieren, in Greifswald waren es rund 1.100. In Schwerin beteiligten sich rund 500 Menschen am Klima-Protest - unter ihnen viele Erwachsene und die Landesbischöfin der Nordkirche, Kristina Kühnbaum-Schmidt. "Ich wünsche mir, dass jede Regierung - egal, welche jetzt nach den Wahlen gewählt werden wird - sich konsequent diesem Ziel verschreibt, die Ziele des Pariser Abkommens umzusetzen. Ich stimme da gerne mit den 'Fridays for Future' ein in das Motto: 'Alle fürs Klima'."

Klima-Demos in mehreren Städten in MV

Auch in Stralsund (etwa 230 Teilnehmer) und Bergen auf Rügen gab es Kundgebungen. In Neustrelitz versammelten sich am Freitagmittag rund 200 Klimaschützer und zogen vom Gymnasium Carolineum durch die Stadt. In Güstrow wurde eine Mahnwache vor dem Rathaus abgehalten. Auch in Wismar nahmen geschätzt 200 Demonstranten an einer Kundgebung teil.

Weitere Informationen
Demonstranten stehen auf der Klimastreikdemonstration von "Fridadys for Future" bereit zu einem Umzug durch die Hamburger Innenstadt. © picture alliance / dpa Foto: Markus Scholz

"Fridays for Future": Zehntausende demonstrieren im Norden

An mehr als 80 Orten in ganz Norddeutschland gab es "Klimastreiks". In Hamburg entstanden erhebliche Verkehrsbehinderungen. mehr

Greta Thunberg: Deutschland "einer der größten Klima-Bösewichte"

In Berlin versammelten sich Zehntausende. Die Polizei sprach von einer Teilnehmerzahl im "mittleren fünfstelligen Bereich". Sie trugen Plakate mit Parolen wie "Oma, was ist ein Schneemann?" oder "Die Natur verhandelt nicht". Unter den Demonstranten in der Hauptstadt war auch die 18-jährige schwedische Initiatorin von "Fridays for Future", Greta Thunberg. Bei einer Kundgebung vor dem Reichstagsgebäude kritisierte Thunberg die Bundesrepublik scharf. "Deutschland ist der viertgrößte Kohlendioxid-Ausstoßer in der Geschichte und das bei einer Bevölkerung von 80 Millionen Menschen", sagte Thunberg auf Englisch vor dem Reichstagsgebäude. "Deutschland ist objektiv gesehen einer der größten Klima-Bösewichte."

Weitere Informationen
Camp von Hungerstreikenden ist im Regierungsviertel aufgebaut.  Foto: Kay Nietfeld/dpa

Andacht für Greifswalder Klimaaktivisten im Hungerstreik

Seit mehr als zwei Wochen befinden sich sechs Klimaaktivisten, darunter auch zwei Greifswalder, in Berlin im Hungerstreik. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern | 24.09.2021 | 16:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

Eine Beschäftigte der Deutschen Post steht mit einer Fahne der Gewerkschaft Verdi vor der Deutsche-Post-DHL-Niederlassung im Stadtteil Anderten. © picture alliance/dpa | Moritz Frankenberg Foto: Moritz Frankenberg

Deutsche Post: Eintägiger Warnstreik in MV

Briefe und Pakete werden heute in weiten Teilen des Landes nicht ausgeliefert. Nur in einem Landkreis erfolgt die Zustellung. mehr

NDR MV Highlights

Moderator Stefan Kuna steht vor Glücksklee und wirft ein Hufeisen. © Ecki Raff; panthermedia Foto: Ecki Raff

NDR 1 Radio MV Bonuswochen: Jeden Morgen Chance auf 500 Euro

Heizen, Strom, Einkaufen - vieles wird teurer. Bei den Bonuswochen winkt die Chance auf 500 Euro von den VR-Banken. mehr

Heinz Galling und Horst Hennings stehen in einem Angelkeller. © NDR
44 Min

Neu: Rute Raus als Videopodcast bei Youtube

Heinz Galling und Horst Hennings in der Schatzkammer: Horsts Angelkeller. Bei Haken, Mäuseködern & Knicklichtern im Gefrierfach. 44 Min

Lottokugeln fliegen vor blauem Hintergrund. © Fotolia Foto: ag visuell

Spielend gewinnen: Zeit ist Geld beim Quiz 6 in 49

Das schnellste Quiz in Mecklenburg-Vorpommern in der Stefan Kuna Show: Bewerben Sie sich jetzt zum Mitspielen. mehr

Podcast Akte Nord Stream 2 - Eine Pipeline unter Wasser © iStock Foto: golero

Akte Nord Stream 2 - Gas, Geld, Geheimnisse

Wie viel Einfluss übte Russland auf die Landesregierung in Mecklenburg-Vorpommern aus? In diesem Podcast öffnen wir die Akte Nord Stream 2. mehr