Ein Flugzeug startet am Flughafen Rostock-Laage © imago stock&people Foto: Christian Schroth

Flughafen Rostock-Laage: Rostocker Bürgerschaft stimmt Verkauf zu

Stand: 25.11.2021 08:23 Uhr

Der erste Schritt ist getan: Am Mittwochnachmittag hat die Rostocker Bürgerschaft zugestimmt, dass der Flughafen Rostock-Laage verkauft wird. Das Berliner Logistik-Unternehmen Zeitfracht hatte ein Kaufangebot vorgelegt.

In nicht-öffentlicher Sitzung sprach sich eine große Mehrheit der Bürgerschaft dafür aus, das Kaufangebot der Berliner Firma Zeitfracht anzunehmen. Das Logistik-Unternehmen will den Flughafen zum Jahreswechsel übernehmen und Rostock-Laage zu einem Logistik-Drehkreuz ausbauen. Dazu will das Unternehmen, zu dem unter anderem auch die Modekette Adler gehört und das bereits eine eigene Fluglinie betreibt, in Laage ein Logistikzentrum mit über 200 Arbeitsplätzen schaffen.

Weitere Informationen
Ein Flugzeug startet am Flughafen Rostock-Laage © imago stock&people Foto: Christian Schroth

Berliner Unternehmen will Flughafen Rostock-Laage übernehmen

Der defizitäre Flughafen Rostock-Laage wird vielleicht privatisiert. Ein Berliner Unternehmen hat ein Kaufangebot vorgelegt. mehr

Landkreis und Stadt Laage müssen noch zustimmen

Die Jobs der bisherigen Flughafenmitarbeiter sollen erhalten bleiben, hieß es. Die Stadt Rostock als Hauptgesellschafter des Flughafens hat nun also dem Verkauf zugestimmt - ein wichtiger Schritt, so Wirtschafts- und Verkehrsminister Reinhard Meyer (SPD): "Der neue Investor wird mit seinen Ideen frischen Schwung in den Flughafen bringen. Der Standort wird noch attraktiver werden. Gleichzeitig erhöhen sich die Chancen für weitere Ansiedlungen." Am Donnerstag (25. November) müssen noch die Mitglieder des Kreistages des Landkreises Rostock abstimmen sowie die Stadtvertreter von Laage. Weil der Flughafen seit Jahren nur durch Zuschüsse in Millionenhöhe durch die drei Gesellschafter und durch das Land finanziell überlebt, gilt eine Zustimmung zum Verkauf durch Kreistag und Stadtvertreter als sicher.

Privatisierung schon seit 13 Jahren im Gespräch

Bereits seit 2008 war immer wieder eine Privatisierung des defizitären Flughafens Rostock-Laage im Gespräch. Mehrere Billigfluglinien, die Laage genutzt hatten, sind in den vergangenen Jahren pleite gegangen. Während 2018 noch knapp 300.000 Passagiere abgefertigt wurden, waren es im ersten Corona-Jahr nur noch 22.000. Das ursprünglich als Standort der Bundeswehr eingerichtete Areal wird seit 1993 von der Flughafen Rostock-Laage GmbH auch als ziviler Regionalflughafen genutzt. 2020 mussten die Gesellschafter 1,8 Millionen Euro Verlust ausgleichen. Das Land gab eine weitere Million Euro hinzu.

Weitere Informationen
Ein Flugzeug startet am Flughafen Rostock-Laage © imago stock&people Foto: Christian Schroth

Flughafen Rostock-Laage: Neue Verbindungen im Winterflugplan

Flugzeuge heben von Rostock aus ins ägyptische Hurghada, ins türkische Antalya und nach Fuerteventura ab. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern | 24.11.2021 | 18:00 Uhr

Schlagwörter zu diesem Artikel

Flugverkehr

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

Große Sendemasten mit vielen Antennen und Schüsseln vor blauem Hintergrund © dpa-Bildfunk Foto: Fabian Sommer/dpa

"Cell Broadcast": Neue Handy-Warnung beim bundesweiten Warntag

Am 8. Dezember probt der Bund anlässlich des bundesweiten Warntages den Ernstfall. Neu ist diesmal das sogenannte Cell Broadcasting - Warnnachrichten auf dem Handy. mehr

NDR MV Highlights

Blick auf den Rostocker Weihnachtsmarkt mit Riesenrad und Pyramide © imago images Foto: Bildwerk

Weihnachtsmärkte in Mecklenburg-Vorpommern 2022

Ob in der Landeshauptstadt Schwerin, in der Scheune oder auf einem Schloss: Das Angebot zwischen Ostsee und Seenplatte ist vielfältig. mehr

Screenshot aus einem ARD-Trailer zu DAB+ © ARD

DAB+. Mehr Radio.

Rauschfreier Hörgenuss, mehr Programme und Zusatzinformationen auf dem Bildschirm: Alle Vorteile des Digitalradios DAB+ finden Sie hier im Überblick. mehr

Ein kleiner Weihnachtsmann aus Wachs steht inmitten eines selbst gebastelten Waldes. © NDR Foto: Anja Deuble

Originelle Adventskalender selber machen und befüllen

Gläser, Päckchen, Klorollen: Ideen für schöne und originelle Adventskalender, die man schnell und einfach basteln kann. mehr