Filmrolle © Stockdisc NDR Royalty Free

Filmförderung MV vergibt rund 740.000 Euro

Stand: 05.08.2021 18:26 Uhr

Die Filmförderung Mecklenburg-Vorpommern vergibt rund 740.000 Euro für neue Filmproduktionen und -projekte in Mecklenburg-Vorpommern. Das Vergabegremium hat in seiner zweiten Förderrunde 2021 die Auswahl aus 34 eingereichten Anträgen getroffen.

Es sind vor allem 21 Film- und Serienproduktionen, die in den Bereichen Stoff- und Projektentwicklung sowie Produktion unterstützt werden, darunter sind fünf Nachwuchsprojekte. Das deutsch-schweizerisch-schwedische Spielfilmprojekt "Milchzähne", zu dem auch Dreharbeiten in Vorpommern geplant sind, wird ebenso gefördert wie Lars Jessens Familiendrama "Mittagsstunde" nach dem Bestsellerroman von Dörte Hansen, in dem Charly Hübner die Hauptrolle spielen soll.

 

Ein Kameraassistent setzt eine Sonnenblende an eine Kamera © DPA-Bildfunk Foto: Georg Wendt
Mecklenburg-Vorpommern will die Filmszene im Land stärken. (Archivbild)

Im Bereich Dokumentarfilm erhalten unter anderem die Rostocker Rabauke Filmproduktion eine Förderung für die Dokumentation "Vom Keltern - das Leben der Helga Schubert" und der Altmeister des Filmemachen Hans-Jürgen Syberberg für sein Projekt "Der Markt in Demmin als Film". Insgesamt stehen der Filmförderung MV in diesem Jahr knapp 4 Millionen Euro zur Verfügung.

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | 05.08.2021 | 18:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

Plate: Stark beschädigt steht nach einem Busunfall mit mehreren verletzten Grundschülern das Fahrzeug im Straßengraben. © dpa-Bildfunk Foto: Jens Büttner

Nach Schulbusunfall: Eltern fordern Sitzplatzgarantie

Zu voll, zu eng: Nach Ansicht von Elternvertretern gibt es bei Schulbussen in MV viel zu tun. Oft müssten Kinder stehen. mehr