Stand: 25.01.2020 09:25 Uhr

Fahrrad-Event Velo Classico zieht an die Seenplatte

Fahrradbegeisterte, die wie vor 100 Jahren gekleidet auf alten Drahteseln oder Hochrädern umherradeln: Solche Bilder wird es künftig nicht mehr in Ludwigslust, Parchim und Umgebung zu sehen geben. Nach fünf Jahren in Westmecklenburg zieht das Fahrrad-Event Velo Classico in diesem Jahr um.

Organisator begründet Schritt

Freunde historischen Radfahrens kommen nun in Rumpshagen (Landkeis Mecklenburgische Seenplatte) auf Ihre Kosten. Veranstalter Detlef Koepke begründet diesen Schritt damit, dass ihn und seinen Mitstreitern die Organisation viel Kraft gekostet habe. Die Arbeit sei nun leichter zu stemmen, da er selbst in der Nähe von Rumpshagen zu Hause sei.

2020 Velo-Classico-Veranstaltung auch in Hamburg

Außerdem solle es 2020 auch in Hamburg ein kleines Velo-Classico-Event geben, dem sich die Ludwigsluster auch über die Metropolregion verbunden fühlen könnten, so Koepke weiter. Die genauen Termine für die Radsportveranstaltungen werden noch bekannt gegeben.

Die guten alten Zeiten des Radsports

Die Velo Classico Germany versteht sich laut den Veranstaltern als eine Hommage an die klassische Mode und die alten Zeiten des Radsports. Mit ihr sollen Erinnerungen an die Anfangszeit der Tour de France und des Giro d'Italia wachgerufen werden. Die Teilnehmer rollen dabei auf drei verschieden langen Touren (46, 90 und 150 Kilometer) durch die pittoreske Landschaft Mecklenburg-Vorpommerns und historische Städte und Dörfer.

Weitere Informationen
Impressionen vor historischen Fahrrad-Rundfahrt Velo Classico am 17.09.2017 in Ludwigslust. © Velo Classico Foto: Florian Seelig

Velo Classico: Historische Räder auf großer Fahrt

In Ludwigslust sind rund 400 Radbegeisterte zu historischen Ausfahrten zusammengetroffen. Die Velo-Fans radelten auf drei Rundkursen um die Wette - und um die eindrucksvollste Kostümierung. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | 25.01.2020 | 09:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

Eine Schiffbauhalle der MV Werften in Stralsund. © dpa-Bildfunk Foto: Jens Büttner

MV-Werften: Weiter keine Details zu möglichen Entlassungen

Das Land Mecklenburg-Vorpommern steht weiter hinter der Werftengruppe, die auf Hunderte Millionen Euro an Staatshilfen hofft. mehr

Archivbild: Mecklenburg-Vorpommerns Ministerpräsidentin Manuela Schwesig steht an einem Pult mit Mikrofonen, rechts neben ihr die Flagge des Landes. © NDR Foto: NDR

Corona: Kein längerer Teil-Lockdown in MV?

Der Teil-Lockdown soll erneut verlängert werden. Ob dies auch für Mecklenburg-Vorpommern gelten wird, steht noch nicht fest. mehr

Fähre der Stena Line im Hafen Rostock © picture alliance Foto: Jens Büttner/dpa

Fährreederei Stena Line verlegt Sitz von Rostock nach Hamburg

Die Fähre "Mecklenburg-Vorpommern" soll künftig unter schwedischer Flagge fahren. Der Routenbetrieb Rostock-Trelleborg läuft weiter. mehr

Ein Mädchen beim Weihnachtssingen auf dem Hamburger Rathausmarkt. © NDR

Weihnachten in Corona-Zeiten: Manches anders, manches gleich

Weihnachtsmärkte sind in Corona-Zeiten passé, doch auch beim Weihnachtsbaumkauf oder den Weihnachtsmärchen kann Stimmung aufkommen. mehr