Professor Reisinger im Interview im NDR Nordmagazin.

Experte: Risiko durch Corona-Mutationen noch unklar

Stand: 12.02.2021 17:53 Uhr

Bislang sei nicht klar, wie ansteckend die Mutationen des Coronavirus sind, so der Infektionsmediziner Emil Reisinger. Den Lockdown zu verlängern, sei gerechtfertigt.

Nach Ansicht des Rostocker Infektionsmediziners Professor Emil Reisinger ist noch nicht geklärt, wie ansteckend die Mutationen des Coronavirus sind. Deshalb sei die Verlängerung des Lockdowns gerechtfertigt, sagte Reisinger gegenüber NDR 1 Radio MV. Die Mutationen gelten als ansteckender als die ursprüngliche Variante des Virus.

Britische Mutation in 5,7 Prozent der positiven Tests

In Mecklenburg-Vorpommern sei die britische Mutation bislang in 5,7 Prozent der positiven Coronatests nachgewiesen worden. Bundesweit komme sie in sechs bis acht Prozent der Proben vor, sagte Reisinger. Die Frage sei, ob die Inzidenz trotz der Verbreitung der Virus-Mutationen zurückgehe. Dann könne man hoffnungsfroh in die Zukunft blicken.

Weitere Informationen
Auf dem Bildschirm ist eine Schmelzpunktanalyse zu sehen, mit der die Virusvarianten erkannt werden. © Unimedizin Rostock Foto: Unimedizin Rostock

Erstmals nigerianische Coronavirus-Mutation in MV entdeckt

Unter 76 von der Unimedizin Rostock untersuchten positiven Abstrichen war zweimal die britische und einmal die nigerianische Mutante. mehr

Ministerpräsidentin Manuela Schwesig spricht bei der Pressekonferenz nach dem Bund-Länder-Gipfel.

Schwesig: Regelbetrieb für Grundschulen und Kitas in Sicht

Der Lockdown wird bis zum 7. März verlängert. In einigen Kreisen in MV soll die Wirtschaft testweise geöffnet werden. mehr

Schwerin: Der Eingang zu einem Restaurant im Stadtzentrum ist mit zwei Barhockern abgesperrt. © dpa-Bildfunk Foto: Jens Büttner

Lockdown bis 7. März verlängert: Die neuen Corona-Regeln in MV

Alles, was Sie über die bis 7. März verlängerten Corona-Einschränkungen in Mecklenburg-Vorpommern wissen müssen. mehr

Eine Person steckt einen Tupfer mit einem Rachenabstrich in ein Teströhrchen. © picture alliance Foto: Hendrik Schmidt

Corona-News-Ticker: Inzidenzwert in Mecklenburg-Vorpommern steigt

Das Land meldet 175 Neuinfektionen. Die Sieben-Tage-Inzidenz steigt dadurch auf 65,1. Mehr Corona-News im Live-Ticker. mehr

Service
Smartphone Telefon-Tastatur. © iStockphoto Foto: Krystian Nawrockii

Bürgertelefone zum Coronavirus

Ministerien, Behörden und Verbände in Mecklenburg-Vorpommern haben Bürgertelefone und Hotlines für Fragen zum Coronavirus geschaltet. Hier finden Sie eine Übersicht. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | Die Nachrichten | 12.02.2021 | 19:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

Der Rostocker Oberbürgermeister Claus Ruhe Madsen © NDR Foto: Martin Möller

"Wir sind Gesundheitsamt" - Madsen wirbt für Pilotprojekt

Rostocks Oberbürgermeister hat seine Vorschläge für einen Weg aus dem Lockdown konkretisiert. So soll Shoppen bald mit Termin möglich sein. mehr