Stand: 06.03.2020 16:19 Uhr

Erstes digitales Innovationszentrum eröffnet

Eine Frau sitzt mit einer Tasse Kaffee an einem Arbeitstisch vor einem Laptop. © fotolia.com Foto: kantver
In den digitalen Innovationszentren sollen Gründer Kontakte knüpfen und zusammen arbeiten können (Themenbild.)

In Neubrandenburg ist das erste von sechs digitalen Innovationszentren in Mecklenburg-Vorpommern offiziell eröffnet worden. Dort sollen künftig Startups mit digitalen Geschäftsideen beraten und unterstützt werden. So sollen zwei Mitarbeiter helfen, Kontake zu etablierten Unternehmen zu knüpfen und Netzwerke aufzubauen. Wer eine Geschäftsidee für Digitales hat, findet im Innovationszentrum zudem Räume für gemeinsames Arbeiten.

Digitale Innovationen für vier Millionen Euro

Insgesamt investiert das Land vier Millionen Euro in das Projekt "digitaler Innovationsraum". Dazu gehören neben den sechs Zentren - an den Hochschulstandorten und in Schwerin - auch verschiedene Konferenzen und Workshops zum Thema. In Neubrandenburg haben die Stadt, die Hochschule und eine Crossmedia Agentur in den vergangenen zwei Jahren am Aufbau des Innovationszentrums gearbeitet. Die Eröffnung der Standorte in Wismar, Rostock und Stralsund steht kurz bevor.

Weitere Informationen
Volker Hirchert, Existenzgründungskoordinator der IHK Neubrandenburg © NDR Foto: NDR

Start-up-Förderung in Mecklenburg Vorpommern

Unternehmensgründungen in Mecklenburg-Vorpommern stagnieren. Handelskammern und Initiativen in Trägerschaft von Land und Hochschulen helfen mit diversen Förderprogrammen. mehr

Eine Frau steht hinter einem Tresen und bedient Menschen, die in ihrem Unverpackt-Laden Lebensmittel kaufen.

Start-ups in Mecklenburg-Vorpommern

Start-ups werden eher mit hippen Großstädten in Verbindung gebracht. Dabei hat sich auch in Mecklenburg-Vorpommern eine kleine, aber feine Szene etabliert. Wir stellen einige Gründungen vor. mehr

Schere kappt ein Kabel © Fotolia Foto: Stefan Rajewski

Analog-Umstellung der Telekom: Firmen klagen über Probleme

Die Umstellung von Analog- auf Digitaltechnik sorgt bei Firmenkunden der Telekom in Mecklenburg-Vorpommern für Unmut. Vor allem auf dem Land funktioniere die IP-Technologie teilweise nicht. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | 06.03.2020 | 14:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

Ein Mitarbeiter der Johanniter-Unfall-Hilfe nimmt für einen Corona-Test einen Abstrich von einer Frau © picture alliance/dpa Foto: Moritz Frankenberg

Corona: Zwei Landkreise in MV überschreiten ersten Warnwert

Betroffen sind die Kreise Rostock und Vorpommern-Greifswald. Am Montag beraten die Behörden über weitere Maßnahmen. mehr

Grafik mit der aktuellen "Corona-Ampel" für Mecklenburg-Vorpommern. © NDR

Corona in MV: 33 neue Infektionen, 2.176 insgesamt

Die meisten Neuinfektionen gibt es im Kreis Vorpommern-Greifswald. Dort steigt der Inzidenzwert jetzt auf 37,6. mehr

alter Mensch im Krankenbett © picture alliance Foto: Ines Baier

Einigung im Tarifstreit: Gewerkschaft in MV erleichtert

Vor allem Pfleger sollen mehr Geld bekommen. Ver.di Nord spricht von einem sehr guten Ergebnis für Personal auch in MV. mehr

Bildmontage: Adventsgesteck vor Kirchenfenster © Fotolia.com Foto: corabelli, vansteenwinckel

Corona in MV: Kirchengemeinden gestalten Adventszeit anders

Mit Blick auf die Corona-Pandemie stellen sich die Kirchgemeinden in MV darauf ein, die Adventszeit anders zu gestalten. mehr