Stand: 03.03.2020 17:27 Uhr

Entwarnung: Keine Corona-Fälle auf "AIDAaura"

Die AIDAaura auf dem Meer. © Hamburg Messe und Congress GmbH
Wegen des Corona-Verdachts blieb die "AIDAaura" länger als geplant in Haugesund. (Archivbild)

Entwarnung auf der "AIDAaura": Nach Angaben Rostocker Reederei AIDACruises haben sich die beiden Coronavirus-Verdachtsfälle an Bord des Kreuzfahrtschiffes nicht bestätigt. Das Schiff mit rund 1.200 Menschen an Bord sollte noch am Dienstagnachmittag den Hafen der norwegischen Küstenstadt Haugesund verlassen.

Infektionen im Arbeitsumfeld eines Passagiers

Das betroffene Paar hatte befürchtet, sich mit dem ansteckenden Virus infiziert zu haben und beim Einlaufen des Schiffs im norwegischen Haugesund um den Test gebeten. Einer der beiden hatte in der vergangenen Woche in einer Einrichtung gearbeitet, in der inzwischen zwei Menschen positiv auf das Coronavirus getestet wurden. Darüber war er von den deutschen Behörden informiert worden.

Weitere Informationen
Flugpassagierin mit Maske in einer Flugzeugkabine © Picture-Alliance / ImageBroker Foto: Jacek Sopotnicki

Urlaub trotz Corona: Welche Regeln gelten für Risikogebiete?

Für jedes Land gelten individuelle Empfehlungen. Auch in Deutschland gibt es wieder Einschränkungen für Reisende. mehr

Wegen Virus: AIDACruises beendete Asien-Saison vorzeitig

Wegen des sich in Ostasien weiter ausbreitenden Coronavirus und der zunehmenden Reiseeinschränkungen in der Region hatte AIDACruises bereits die Asien-Saison vorzeitig beendet. Betroffen waren die Schiffe "AIDAvita" und "AIDAbella" mit insgesamt rund 3.300 Passagieren an Bord. Es gab laut Reederei-Sprecher Hansjörg Kunze aber keinen Verdachtsfall oder bestätigten Fall von Sars-CoV-2 an Bord eines AIDA-Schiffes.

Weitere Informationen
Eine Laborantin sitzt an einem Mikroskop in einem abgedunkelten Labor © Colourbox

Was Sie zum Coronavirus wissen müssen

Die Corona-Pandemie hat den Alltag massiv verändert. Das Virus hat sich ausgebreitet. Was muss weiter beachtet werden? Was hat die Forschung ergeben? Fragen und Antworten zum Coronavirus. mehr

27.08.2020, Berlin: Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) sitzt mit dem bayerischen Ministerpräsidenten Markus Söder (CSU, l) und Hamburgs Erstem Bürgermeister, Peter Tschentscher (SPD), bei einer Pressekonferenz im Kanzleramt.  Foto: Michele Tantussi

Corona-Ticker: Kommt ein "Lockdown light"?

Kanzlerin Merkel und die Länderchefs beraten heute über schärfere Maßnahmen gegen die Pandemie. Mehr Corona-News im Live-Ticker. mehr

Das Kreuzfahrtschiff AIDAvita. © picture-alliance/dpa Foto: Jens Büttner

Coronavirus: AIDA beendet Asien-Saison vorzeitig

Die Rostocker AIDA-Reederei hat ihre Asienfahrten wegen der Ausbreitung des Coronavirus und zunehmender Reiseeinschränkungen für diese Saison eingestellt. Regulär hätte sie noch bis April gedauert. mehr

Die "Mein Schiff 6" von TUI Cruises im Hamburger Hafen. © picture alliance / Bildagentur-online/McP-Waldkirch Foto: Bildagentur-online/McP-Waldkirch

Kreuzfahrt-Reedereien lassen China-Reisende stehen

Kreuzfahrt-Reedereien wie die Hamburger TUI Cruises ziehen Konsequenzen nach dem Coronavirus-Ausbruch: Wer in den vergangenen zwei Wochen in China unterwegs war, darf nicht an Bord. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | 03.03.2020 | 17:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

Grafik mit der aktuellen "Corona-Ampel" für Mecklenburg-Vorpommern. © NDR

Corona in MV: 130 neue Infektionen, 2.340 insgesamt

Die meisten Neuinfektionen gibt es im Kreis Ludwigslust-Parchim. Dort ist der Inzidenzwert jetzt auf über 35 gestiegen. mehr

Im Landtag von Mecklenburg-Vorpommern treffen sich die Abgeordneten treffen sich zu einer Sitzung und sitzen mit großen Abständen im Saal. © dpa Foto: Jens Büttner

Landtag will Milliarden-Schulden gegen Corona beschließen

Vorgesehen sind mehr als zwei Milliarden Euro neue Schulden, die bis 2045 getilgt sein sollen. mehr

Staatskanzlei von Mecklenburg-Vorpommern in Schwerin im Sonnenlicht.

Landesregierung MV: Kontakte einschränken, Besuche vermeiden

Zudem wurden nach den Kabinettsberatungen Einzelheiten zum Winterwirtschaftsprogramm genannt. mehr

Schweinehälften werden in einem industriellen Fleischbetrieb verarbeitet. © NDR

Corona: Mehrere Ausbrüche im Kreis Ludwigslust-Parchim

Allein 21 der 51 Neuinfektionen im Landkreis sind beim Fleischverarbeiter Danish Crown in Boizenburg registriert worden. mehr