Stand: 14.10.2019 16:46 Uhr

Entscheidung zu Augustin-Rauswurf aus AfD verschoben

Das Schiedsgericht der AfD in Mecklenburg-Vorpommern will bis Ende Oktober über die Rechtmäßigkeit des Rauswurfs des früheren Landesvorsitzenden Dennis Augustin entscheiden. Ursprünglich sollte die Verhandlung bereits am heutigen Montag stattfinden. Organisatorische Probleme hätten zu einer Verschiebung geführt, sagte ein Mitglied des Schiedsgerichts. Augustins AfD-Mitgliedschaft war im Juli für nichtig erklärt worden, da er eine frühere Mitgliedschaft bei den "Jungen Nationalisten", der Jugendorganisation der rechtsextremen NPD, verschwiegen hatte. Dagegen klagt Augustin. | 14.10.2019 16:45

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

02:47
Nordmagazin