Stand: 05.12.2018 18:08 Uhr

Engagementpreis für Boizenburger Schüler

Die Projektgruppe "Wir schaffen das" der Regionalen Schule Rudolf Tarnow aus Boizenburg (Landkreis Ludwigslust-Parchim) ist in Berlin mit dem Deutschen Engagementpreis ausgezeichnet worden. Die Schülergruppe hätte sich für Demokratie, Toleranz und Weltoffenheit und trotz Widerstände an ihrer Schule aktiv gegen Rassismus und Intoleranz eingesetzt, hieß es in der Begründung der Jury.

Die Preisträger des deutschen Engagementpreises stehen auf der Bühne.

Deutscher Engagementpreis für Boizenburger

Nordmagazin -

Zwei Jugendliche aus Boizenburg sind mit dem Deutschen Engagementpreis ausgezeichnet worden. Sie hatten an ihrer Schule einen Projekttag für Toleranz und Demokratie organisiert.

4,89 bei 9 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

"Eine riesengroße Auszeichnung"

Bild vergrößern
Die Boizenburger Schüler Daniel Rupp und Torben Knaak mit Bundesfamilienministerin Franziska Giffey (SPD) und Laudator Oliver Mommsen.

Nach Diskriminierungen und rassistische Beleidigungen gegenüber jungen Flüchtlingen hatte die Initiative einen Projekttag organisiert, zu dem 550 Menschen und über 50 Referenten gekommen waren. "Das ist eine riesengroße und verdiente Auszeichnung", erklärte die Integrationsbeauftragte der Landesregierung in Schwerin, Dagmar Kaselitz. Boizenburgs Bürgermeister Harald Jäschke lobte, dass junge Leute der Handygeneration an solchen Projekten teilnehmen und sich für demokratische Grundwerte einsetzten.

Zwei Schüler gaben den Anstoß

Den Anstoß für das Projekt gaben die Schüler Daniel Rupp und Torben Knaak. Als sie sahen, wie Jugendliche in der Schule den Hitlergruß zeigten und einem Mädchen das Kopftuch herunterrissen, wollten sie etwas dagegen tun. Sie holten weitere Schüler hinzuudn organisierten dann den Projekttag. In Workshops und Gesprächen bauten die Schüler Vorurteile ab und lernten, wie ein friedliches und offenes Miteinander funktionieren kann.

Preis mit 5.000 Euro dotiert

Zur Preisverleihung am Mittwochabend in Berlin wurden neben Bundesfamilienministerin Franziska Giffey (SPD) rund 500 Gäste erwartet. Der mit jeweils 5.000 Euro dotierte Preis wurde unter anderem auch an den Bundesverband behinderter Pflegekinder verliehen und eine Anti-Gewalt-Initiative verliehen. Den mit 10.000 Euro dotierten Publikumspreis bekam "Moje Tieden - gegen Altersarmut von Frauen in Ostfriesland".

Weitere Informationen

Niedersachsen wollen Engagementpreis gewinnen

13.09.2018 14:30 Uhr

Zahlreiche niedersächsische Projekte und Personen sind im Rennen um den mit 10.000 Euro dotierten Deutschen Engagementpreis. Die Wahl im Internet läuft noch bis zum 22. Oktober. mehr

Börgeraner Bürger für Engagementpreis nominiert

Die Börgeraner Flüchtlingshilfe im Emsland ist für den Deutschen Engagementpreis nominiert. Die Ehrenamtlichen haben unter anderem Sprachkurse organisiert und Patenschaften übernommen. (12.09.2018) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | 05.12.2018 | 18:40 Uhr

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

04:49
Nordmagazin

Buchempfehlungen für den Gabentisch

08.12.2018 19:30 Uhr
Nordmagazin
00:44
Nordmagazin

Leichtathleten beginnen Hallensaison

08.12.2018 19:30 Uhr
Nordmagazin
04:20
Nordmagazin