VIDEO: Ostern: Polizei soll verstärkt Urlauber kontrollieren (3 Min)

Einreisekontrollen in MV: "Ich weise Sie hiermit zurück"

Stand: 02.04.2021 14:25 Uhr

Mecklenburg-Vorpommern riegelt sich ab. Über Ostern gibt es verstärkte Verkehrskontrollen. Wer nicht in MV wohnt, soll über die Feiertage ohne triftigen Grund nicht einreisen. Die B109 ist eine beliebte Strecke Richtung Usedom und Rügen. In Rollwitz bei Pasewalk wird kontrolliert.

Seit Freitagmorgen kontrollieren zehn Bereitschaftspolizisten aus Rostock an der B109 in Rollwitz in Richtung Anklam (Landkreis Vorpommern-Greifswald). Sie nehmen jedes ankommende Fahrzeug ins Visier. Die Polizisten haben viel zu tun. Viele Fahrzeuge mit Nummerschildern aus anderen Bundesländern sind unterwegs. Hat eines ein auswärtiges Kennzeichen, wird es herausgewunken. Wie das von Wolfgang B. aus Berlin-Lichtenberg. Er wird von Polizist Andre Scholz kontrolliert:

"Sie haben ja ein Berliner Kennzeichen. Was ist denn der Grund für Ihre Einreise nach MV?"
"Wir besuchen unsere Eltern."
"Wo?"
"In Bansin."
"Und Sie sind eine Familie?"
"Ja, ein Haushalt."
"Dann schöne Weiterfahrt!"

Chemnitzerin sagt, sie will Freund von Usedom abholen

Kurz nachdem Wolfgang B. die Kontrollstelle verlassen hat, fällt den Polizisten ein Auto mit Kennzeichen aus Sachsen auf. Darin sitzen Nadine S. und ihre Tochter aus der Nähe von Chemnitz. Sie will ihren Freund von der Insel Usedom abholen, erzählt sie Kontrollstellenleiter Henrik Knippel:

"Der arbeitet in Ückeritz und ich möchte den jetzt nach Hause abholen, weil der ja keinen Führerschein hat."
"Ist er aus Mecklenburg-Vorpommern? Wohnt er hier? Und haben Sie einen Zweitwohnsitz in MV?"
"Nee."
"Hmmm... Und was macht ihr Freund dann hier?"
"Der hat oben ausgeholfen bei Freunden."
"Also gearbeitet privat? Dann dürfte der auch nicht hier sein."

"Ich weise Sie hiermit zurück in Ihren Heimatort"

Weitere Informationen
Leizen: Bei einer Verkehrskontrolle wird die Einhaltung der Einreiseregeln in den Landkreis Mecklenburgische Seenplatte überwacht. © dpa-Bildfunk Foto: Bernd Wüstneck

Einreisekontrollen MV: Über Ostern mehr als 1.200 Touristen zurückgeschickt

Über die Ostertage hat die Polizei in Mecklenburg-Vorpommern bei Einreisekontrollen mehrere Tausend Fahrzeuge kontrolliert. mehr

Der Polizist schüttelt den Kopf. Nadine S. verwickelt sich nach seiner Ansicht zunehmend in Widersprüche. Für Kontrollstellenleiter Klippel ist der Fall klar. "Sie wissen nicht, wo er gemeldet ist. Sie wissen nicht einmal sein Geburtsdatum. Das tut mir leid, Frau S. Ich weise Sie hiermit zurück in Ihren Heimatort. Also direkt auf die Autobahn. Ab nach Hause", sagt Klippel, ohne dabei barsch zu klingen. Sollten die beiden Frauen aus Sachsen noch einmal in Mecklenburg Vorpommern angetroffen werden, droht ihnen ein Bußgeld wegen Verstoßes gegen die Corona-Landesverordnung.

Bis zum Mittag 20 Personen des Landes verwiesen

Bis zum Freitagmittag sind am Kontrollposten in Rollwitz 13 Autos mit 20 Personen von der Polizei des Landes verwiesen worden. Dass die Polizisten so viel zu tun bekommen, hätte der Einsatzleiter nicht gedacht: "Ich habe damit gerechnet, dass jetzt mit dem Ferienbeginn die Hauptanreise schon stattgefunden hat. Aber tatsächlich wollen auch am Karfreitag viele aus einem anderen Bundesland die Familien besuchen, was ja auch gestattet ist."

Die Einreisekontrollen werden über die gesamten Ostertage fortgesetzt - nicht nur auf der Straße, sondern auch in Zügen und auf dem Wasser.

Weitere Informationen
Der Schriftzug "Hotel" vor blauem Himmel. © dpa-Bildfunk Foto: Stefan Sauer

Fragen und Antworten: Tourismus und Besuche in MV

Alles, was Sie rund um die geltenden Regelungen in Mecklenburg-Vorpommern zu Tourismus und Besuchen und wissen müssen. mehr

Corona in MV
7-Tage-Inzidenzkarte für Mecklenburg-Vorpommern vom 12. April 2021

Corona in MV: 176 Neuinfektionen, sieben weitere Todesfälle

Auch in Rostock liegt der Inzidenzwert inzwischen über 100. mehr

Eine ältere Frau wird in einem Krankenhaus beatmet (Symbolbild) © Colourbox

Corona: Noch kein Mangel an Intensivbetten

Deutschlandweit könnten die Intensivstationen bald überlastet sein. Auch in Mecklenburg-Vorpommern ist die Lage angespannt – aber stabil. mehr

Impfstoff AstraZeneca.

Mecklenburgische Seenplatte gibt Impftermine für über 60-Jährige frei

Frauen und Männer dieser Altersgruppe brauchen keinen Termin für eine Impfung mit AstraZeneca, nur ein Ausweisdokument. mehr

Stilisierte Coronaviren sind  über einen Geldschein projiziert (Montage) © photocase, Fotolia Foto: PolaRocket, psdesign1

100 Millionen Euro zusätzliche Hilfen für Wirtschaft in MV

Landesregierung will unter anderem Investitionen des verarbeitenden Gewerbes unterstützen. mehr

Service
Smartphone Telefon-Tastatur. © iStockphoto Foto: Krystian Nawrockii

Bürgertelefone zum Coronavirus

Ministerien, Behörden und Verbände in Mecklenburg-Vorpommern haben Bürgertelefone und Hotlines für Fragen zum Coronavirus geschaltet. Hier finden Sie eine Übersicht. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | Die Nachrichten | 02.04.2021 | 13:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

Stilisierte Coronaviren sind  über einen Geldschein projiziert (Montage) © photocase, Fotolia Foto: PolaRocket, psdesign1

100 Millionen Euro zusätzliche Hilfen für Wirtschaft in MV

Landesregierung will unter anderem Investitionen des verarbeitenden Gewerbes unterstützen. mehr