Stand: 15.08.2020 12:33 Uhr  - NDR 1 Radio MV

Ehrenamtskarte eingeführt: Bisher 500 Anträge

Junge hält Puzzleteil mit der Aufschrift Ehrenamt. © Fotolia Foto: N-Media-Images
Die Ehrenamtskarte soll ein Dank für gesellschaftliches Engagement sein. (Symbolbild)

Ab sofort kann in Mecklenburg-Vorpommern die Ehrenamtskarte eingesetzt werden. Sie bietet Angebote und Ermäßigungen bei fast 60 Unternehmen und Einrichtungen im ganzen Land. Die Ehrenamtskarte soll ein Dankeschön an die Aktiven sein, die einen großen Beitrag zum gesellschaftlichen Zusammenhalt leisten.

Videos
Beispiel einer Ehrenamts-Karte aus der Stadt Rostock.
3 Min

ARCHIV: Streit um landesweite Ehrenamtskarte

Für freiwillige Tätigkeit sollte es eine landesweite Ehrenamtskarte geben, so ein Beschluss von 2017. Doch es gibt Streit um die Finanzierung. Rostock hat die Karte hingegen schon seit 2011. 3 Min

Bisher 500 Anträge eingegangen

Wer die Karte besitzt, bekommt beispielsweise Rabatt beim Bäcker oder beim Autovermieter, darf kostenlos oder ermäßigt Museen und Schlösser besuchen und kann bei den Neubrandenburger Stadtwerken schneller im Internet surfen. Und auch wer mit der Fähre von Rostock nach Gedser fährt, kann 25 Prozent sparen. Die Ehrenamtskarte kann jeder beantragen, der sich in den vergangenen drei Jahren mindestens fünf Stunden pro Woche ehrenamtlich engagiert hat. Bei 14- bis 17-Jährigen reicht der Zeitraum von einem Jahr. 500 Anträge sind bisher schon eingegangen, Sozialministerin Stefanie Drese (SPD) rechnet mit insgesamt 5.000 Menschen, die die Karte in Anspruch nehmen werden. Das Land stellt dafür rund 2,5 Millionen Euro zur Verfügung.

Bürgerbeauftragter vermisst Rabatte im Nahverkehr

Der Bürgerbeauftragte des Landes, Matthias Crone, kritisierte jedoch, dass es mit der Karte keine Vergünstigungen im öffentlichen Nahverkehr gibt. Er fände es außerdem gut, wenn auch Theater mitmachen würden. Für einige Sponsoren ist die landesweite Karte auch ein Problem, weil es zum Beispiel in Rostock und Vorpommern-Greifswald schon regionale Karten gibt und sie diese nicht aufgeben wollen.

Weitere Informationen
Neustrelitz: Manuela Schwesig (SPD, l), die Ministerpräsidentin von Mecklenburg-Vorpommern, die Bundesministerin für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, Franziska Giffey (SPD, r), und Julia Klöckner (CDU, M), Bundesministerin für Ernährung und Landwirtschaft, kommen zum Festakt zur Gründung der Deutschen Stiftung für Engagement und Ehrenamt mit Mundschutz. © dpa-Bildfunk Foto: Jens Büttner

Neustrelitz: Bund gründet Ehrenamtsstiftung

In Neustrelitz ist die Stiftung für Engagement und Ehrenamt gegründet worden. Sie soll bundesweit Menschen helfen und beraten, die sich ehrenamtlich engagieren. mehr

Junge hält Puzzleteil mit der Aufschrift Ehrenamt. © Fotolia Foto: N-Media-Images

Fünf Jahre Ehrenamtsstiftung: 2.766 Projekte gefördert

Vor fünf Jahren ist die Ehrenamtsstiftung in Mecklenburg-Vorpommern gegründet worden. Seitdem wurden rund 2,7 Millionen Euro für 2.766 ehrenamtliche Vorhaben ausgereicht. mehr

Ehrenamtlerin Marisa Wirth spielt mit einem Hund
2 Min

Geben und Nehmen: Ehrenamt im Tierheim

Die meisten, die kein Ehrenamt übernehmen, geben Zeitmangel als Grund an, doch für die Chemikerin Marisa Wirth ist ihr Engagement in einem Tierheim ein erfüllender Ausgleich zu ihrem Job. 2 Min

Eine Hand hält eine blaue Plastikkarte mit der Aufschrift "Ehrenamtskarte" (Hessen) in der Hand. © dpa-Bildfunk Foto: Werner Baum/dpa

Ehrenamtskarte: Land sucht Sponsoren

Gut zwei Monate vor der Einführung der geplanten Ehrenamtskarte in MV sucht das Land noch immer nach Sponsoren. Sozialministerin Drese rief Unternehmen auf, für Vergünstigungen zu spenden. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | Die Nachrichten | 15.08.2020 | 12:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

Luftbild von der Landschaft um den Keezer See © NDR Foto: Thomas Hausrath und Marcel Guth aus Rostock

Atommüll-Endlager: Auch Gebiete in MV geologisch geeignet

Auf der Suche nach einem Atommüll-Endlager in Deutschland ist ein erster Zwischenbericht vorgestellt worden. Auch Regionen in Mecklenburg-Vorpommern sind demnach geologisch geeignet. mehr

Eine Person arbeitet im Labor an einem Test © Colourbox

MV: 17 neue Corona-Infektionen, 1.169 insgesamt

Bis Montagnachmittag haben sich in Mecklenburg-Vorpommern 17 weitere Menschen mit dem Coronavirus infiziert. Damit wurden im Land seit Anfang März 1.169 Infektionen registriert. mehr

Rostock: Gewerkschafts-Fahnen von Ver.di wehen am Zaun des Straßenbahndepots. © dpa-Zentralbild/dpa Foto: Bernd Wüstneck/dpa-Zentralbild/dpa

Morgen Warnstreik im Nahverkehr in MV

Wer mit Bus und Bahn zur Arbeit oder zur Schule fährt, muss morgen mit Problemen rechnen. Ver.di hat zum Warnstreik im Nahverkehr aufgerufen. In MV ist vor allem Rostock betroffen. mehr

Ein Kind vor einem abgesperrten Spielplatz. © dpa-Bildfunk Foto: Julian Stratenschulte

Kita schließt wochenlang wegen Personalmangels

In Bernitt bei Bützow ist die Kita Storchennest für vier Wochen geschlossen worden. Mit Corona hat das aber nichts zu tun. Es fehlt schlichtweg an Personal. mehr