Stand: 07.01.2020 14:29 Uhr

Duo gesteht Einbruchserie in 130 Gartenlauben

Eine Gartelaube
55 Gartenlauben wurden allein am vergangenen Wochenende aufgebrochen. (Archivbild)

Eine wochenlange Serie von Einbrüchen in Gartenlauben an der Mecklenburgischen Seenplatte ist offenbar aufgeklärt. Wie die Polizei erklärte, sind am Montag nahe Malchow zwei 23 und 38 Jahre alte Tatverdächtige aus Polen gefasst worden. Das Duo hat demnach gestanden, seit Anfang Dezember 130 Einbrüche in Gartenlauben in Malchow und Waren an der Müritz begangen zu haben - davon allein 55 Einbrüche am vergangenen Wochenende.

Zeugenhinweise führten Ermittler auf die Spur

Zeugen hätten die Täter genauer beschrieben, so dass die Ermittler auf die Spur der Männer gekommen seien, sagte eine Polizeisprecherin. Der Schaden wird auf mehrere tausend Euro geschätzt. Die Täter hätten überwiegend alkoholische Getränke, Lebensmittel, Tabakwaren, Bargeld und vereinzelt auch Werkzeug gestohlen, um damit ihren Lebensunterhalt aufzubessern.

Verdächtige wieder auf freiem Fuß

Die Verdächtigen, die laut Polizei in der Region einer geregelten Arbeit nachgehen, wurden nach Spurensicherung und Vernehmung wieder auf freien Fuß gesetzt. Die Ermittlungen dauerten an, hieß es.

Weitere Informationen
Ein Auto wird aufgebrochen © NDR

Ermittlergruppe gebildet: 54 Aufbrüche rund um Usedom

Innerhalb eines Monats sind im Osten Mecklenburg-Vorpommerns 54 Firmentransporter aufgebrochen worden. Die Polizei hat nun eigens eine zwölfköpfige Ermittlungsgruppe aufgestellt. mehr

Seniorin beim Telefonieren, hinter ihr die Silhouette eines Mannes (Bildmontage) © picture-alliance / Sven Simon, Fotolia Foto: Sven Simon, ia_64

Millionenschwerer Schaden durch Trickbetrüger

Falsche Enkel, falsche Liebhaber, falsche Polizisten: Trickbetrüger sind im vergangenen Jahr in Mecklenburg-Vorpommern bei fast jedem zehnten Versuch erfolgreich gewesen. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | 07.01.2020 | 14:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

Manuela Schwesig (SPD), Ministerpräsidentin von Mecklenburg-Vorpommern, spricht mit ihrem Stellvertreter, Innenminister Lorenz Caffier (CDU) - beide tragen Corona-Masken. © dpa-bildfunk Foto: Jens Büttner

Neue Corona-Verordnung: MV wappnet sich für steigende Zahlen

Die Landesregierung in Schwerin hat schärfere Maßnahmen für mögliche Corona-Hotspots beschlossen. Nun sind auch Sperrstunden möglich. mehr

Greifswald: Blick auf das Gebäude des Oberverwaltungsgerichtes. © dpa-Bildfunk Foto: Stefan Sauer

OVG kippt Corona-Verordnung für Urlauber aus Risikogebieten

Gegen die Beherbergungsbeschränkungen hatten unter anderem zwei Hotelbetriebe aus Mecklenburg-Vorpommern geklagt. mehr

Visualisierung: Coronavirus. © picture alliance / 360-Berlin

MV: 72 neue Corona-Infektionen, jetzt 1.798 Fälle insgesamt

Die meisten Fälle gibt es im Kreis Mecklenburgische Seenplatte. Dort liegt der Inzidenzwert jetzt bei 38. mehr

Unfallstelle Rostocker Straßenbahn © Jürn-Jakob Gericke Foto: Jürn-Jakob Gericke

Straßenbahnen in Rostock zusammengestoßen - zwölf Verletzte

Eine Straßenbahn ist auf gerader Strecke auf einen Wartungswagen aufgefahren, der Fahrer wurde eingeklemmt. mehr