VIDEO: Mehrere Menschen in Dummerstorf an Hepatitis A erkrankt (2 Min)

Dummerstorf: Zahl der Inifizierten mit Hepatitis A steigt

Stand: 13.11.2020 18:03 Uhr

In der Gemeinde Dummerstorf hat sich die Zahl der mit dem Hepatitis-A-Virus Infizierten seit Mittwoch fast verdoppelt. Der zuständige Kreis stellte bis Freitag insgesamt 23 Infektionen fest.

Weitere Informationen
Schematische Darstellung der Leber im Brustkorb © colourbox

Dummerstorf: Zwölf Menschen mit Hepatitis A infiziert

Die ansteckende Lebererkrankung ist in Deutschland sehr selten, verläuft aber meist harmlos. mehr

Wie es hieß, stehen drei weitere Testergebnisse noch aus. 21 der Betroffenen leben in der Gemeinde Dummerstorf und deren Nähe, die beiden anderen außerhalb des Landkreises. Inzwischen sind dem Landkreis zufolge mehr als 100 Kontaktpersonen ermittelt und kontaktiert worden. Mit Hilfe von Impfungen sowie Tätigkeits- und Besuchsverboten für Kontaktpersonen soll der Ausbruch eingedämmt werden. Unterdessen konzentrieren sich die Ermittlungen von Gesundheitsamt und Lebensmittelüberwachung zur Ursache des Ausbruchs auf eine Bäckereifiliale in der Gemeinde. Auch eine Beprobung des Trinkwassers sei angeordnet worden, hieß es weiter.

Infizierte waren teilweise an denselben Orten unterwegs

Wo genau sich die bislang Betroffenen mit dem Hepatitis-A-Virus angesteckt haben, ist noch nicht abschließend geklärt. Nach Angaben des Kreissprechers stehen die betroffenen Personen auf den ersten Blick nicht in einem Zusammenhang. Allerdings gebe es Hinweise, dass sie zumindest teilweise an denselben Orten unterwegs waren.

Was ist Hepatitis A?

Haupt-Symptom einer Hepatitis-A-Infizierung ist eine akute Leber-Entzündung. Dazu kommen Durchfall, Fieber, Schwäche und gelb verfärbte Haut. In der Regel heilt die Krankheit laut Gesundheitsbehörde meist ohne Komplikationen aus. Hepatitis A ist die harmloseste der Hepatitis-Erkrankungen. Die gefährlicheren Erreger der Hepatitis B und C werden meist über Blut- und Sexualkontakte weitergegeben. Gegen die Hepatitis B gibt es einen Impfstoff, gegen die Variante C bislang nicht.

Übertragung über Lebensmittel?

Das Gesundheitsamt vermutet, dass die Infektionskrankheit über Lebensmittel verbreitet wurde. Deshalb sei die Lebensmittelüberwachung des Landkreises eingeschaltet worden. Amtsveterinäre und Lebensmittelkontrolleure haben bereits an verschiedenen Orten in der Gemeinde Proben genommen. Eine Verbreitung über das Trinkwasser wird für unwahrscheinlich gehalten. Die Inkubationszeit bei Hepatitis A betrage bis zu 50 Tage. Vor Ansteckung könne die Einhaltung allgemeiner Hygieneregeln, vor allem das Händewaschen nach Toilettengängen und vor dem Umgang mit Lebensmitteln, schützen.

Meist relativ harmlose Erkrankung

Hepatitis A ist eine ansteckende Leberentzündung. Mit rund 1.000 Fällen pro Jahr kommt sie in Deutschland selten vor. Die Infektion verläuft akut, heilt gewöhnlich ohne Folgen von selbst aus und wird selten chronisch. Kinder haben häufig milde Symptome. In sehr seltenen Fällen, gerade mit Vorerkrankungen, kann die Krankheit jedoch tödlich enden.

Weitere Informationen
Das Hepatitis-A-Virus. © www.internisten-im-netz.de

Überblick: Welche Arten der Hepatitis-Erkrankung gibt es?

Fünf Hepatitis-Erreger sind bekannt. Die Symptome werden oft nicht erkannt. Ein Überblick von Hepatitis A bis E. extern

Impfutensilien vor Impfpässen. © fotolia.com

FAQ: Der richtige Impfschutz auf Reisen

Muss ich mich nur impfen lassen, wenn ich eine Fernreise unternehme? Nein, denn auch in Europa kann ein Schutz sinnvoll sein. Tipps von Impfmediziner Dr. Christoph Langer. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | Die Nachrichten | 13.11.2020 | 18:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

Eine Frau hält die Hände einer anderen Person © Colourbox Foto: Pressmaster

Corona-Hilfe für den Norden: NDR startet Benefizaktion

Die Corona-Pandemie trifft benachteiligte Menschen hart. "Hand in Hand für Norddeutschland" setzt sich für sie ein. mehr

Warnemünde: Das Hotel Neptun (l) und das a-ja-Resort (r) liegen direkt am Strand der Ostsee. © dpa-Bildfunk Foto: Bernd Wüstneck

Hotels und Pensionen in MV dürfen über die Feiertage öffnen

Kosmetiksalons können bei sinkenden Corona-Zahlen vom 5. Dezember an wieder öffnen. Restaurants bleiben vorerst geschlossen. mehr

Grafik mit der aktuellen "Corona-Ampel" für Mecklenburg-Vorpommern. © NDR

Corona: 46 neue Infektionen in MV, 5.951 Fälle insgesamt

Vier Landkreise gelten weiter als Risikogebiet. Der Landesinzidenzwert steigt weiter leicht an auf jetzt bei 47,1. mehr

Schwerin: Der Eingang zu einem Restaurant im Stadtzentrum ist mit zwei Barhockern abgesperrt. © dpa-Bildfunk Foto: Jens Büttner

Teil-Lockdown verlängert: Corona-Regeln in MV bis Jahresende

Alles, was Sie über die bis in den Dezember verlängerten Corona-Einschränkungen in Mecklenburg-Vorpommern wissen müssen. mehr